München - Normalerweise ist Timmy Simons beim 1. FC Nürnberg für die Strafstöße zuständig. Beim 2:2 gegen im Spiel beim VfL Wolfsburg zog der 36-jährige Routinier in der 61. Spielminute jedoch einmal aus fast 30 Metern ab und traf per Volleyschuss zum 1:2-Anschluss für den "Club". "Den treffe ich richtig gut. Normal treffe ich nur Elfmeter, aber heute hatte ich eine Idee", so der Belgier nach dem Spiel.

Der sehenswerte Weitschuss-Hammer des Mittelfeldakteurs, der am vergangenen Wochenende zum 95. Mal in der Nürnberger Startelf stand, wurde von den bundesliga.de-Usern mit großem Abstand zum "Tor des 27. Spieltags" gewählt. 64,92 Prozent stimmten für das vierte Saisontor des ältesten Feldspielers der Bundesliga, der laut FCN-Sportvorstand Martin Bader derzeit "im hohen Fußballalter seinen zweiten Frühling erlebt."

Auf Platz 2 landete Ivica Olic mit seinem Treffer zur 2:0-Führung des VfL Wolfsburg im selben Spiel. Aus gut 25 Metern zirkelte der Kroate den Ball unhaltbar für FCN-Keeper Raphael Schäfer in den Winkel. 16,12 Prozent voteten für den Treffer.

Pizarro vor Kruse und Teamkollege Robben



Bei seiner Vier-Tore-Show beim 9:2 gegen den Hamburger SV erzielte Claudio Pizarro vom FC Bayern München das 6:0 per Hacke. 13,02 Prozent der bundesliga.de-User stimmten für den Treffer und wählten ihn so auf Platz 3.

Platz 4 geht an diesem Spieltag an Max Kruse vom SC Freiburg. Der Linksfuß erzielte beim 2:0-Sieg seiner Mannschaft gegen Borussia Mönchengladbach beide Tore. Für seinen Weitschuss zum 1:0 stimmten 4,03 Prozent.

Arjen Robben schnürte im Spiel gegen den Hamburger SV seinen ersten Doppelpack der Saison. Sein sehenswerter Lupfer zum 7:0 war für immerhin noch 1,91 Prozent der User das "Tor des Spieltag" und wurde somit auf Platz 5 gewählt.