München - Neun Zweitligisten testeten am Mittwochabend ihre Form. bundesliga.de präsentiert die Ergebnisse und Spielberichte im Überblick.

Hertha BSC Berlin - Linzer ASK 2:2 (1:2)

Nach dem 3:1 gegen den SV Ried spielte die Hertha am Mittwochabend gegen den Linzer ASK und damit gegen einen weiteren österreichischen Erstligisten. Nach einem rasanten Spiel trennten sich die beiden Clubs 2:2 (1:2). Angeführt wurden die Herthaner von ihrem neuen Kapitän Andre Mijatovic.

Nachdem Berlin zunächst einige gute Offensivaktionen hatte, übernahmen die Linzer die Initiative und trafen in Person von Leonhard Kaufmann ins Netz (9.), der den Ball nach einer zu Ecke aus 18 Metern im Tor versenkte. Nach dem Gegentor taten sich die Herthaner zunächst schwer. Zwar versuchten es Ronny per Direktschuss und der neue Kapitän Mijatovic per Kopf in der Folgezeit, doch ohne Erfolg (21./27.). Es dauerte bis zur 35. Minute, als Daniel Beichlerder eine Ecke scharf hereinzog, die Abwehrhüne Roman Hubnik unhaltbar mit dem Kopf verwertete. Der 1:1-Ausgleich durch den Tschechen.

Kurz vor der Pause traf Kaufmann wieder zur Führung für den LASK (45.), kurz nach dem Seitenwechsel setzte sich Ronny aber gut durch und passte scharf in den Sechzehner, wo U19-Talent Marco Djuricin lauerte und die Kugel zum 2:2-Ausgleich über die Linie drückte (52.). Es war schon sein dritter Treffer im zweiten Testspiel.

Beinahe hätte es am Ende noch für den Sieg gereicht. Aber Domochiyski, Hubnik und Neumann segelten allesamt knapp an einer guten Flanke von Nico Schulz vorbei (87.). In der vorletzten Spielminute hatte dann Stürmer Pierre-Michel Lasogga Pech, als sein Kopfball an die Latte krachte. So hieß es bei Abpfiff Remis. Coach Markus Babbel zeigte sich dennoch zufrieden: "Das Spiel hat mir heute besser gefallen als gegen Ried. Allerdings haben wir es dem Gegner bei den Gegentreffern zu einfach gemacht. Insgesamt denke ich aber, dass wir die körperliche Talsohle so langsam durchschritten haben".


FC Augsburg - FC Winterthur 4:1 (3:1)

Nach dem 2:0-Erfolg gegen den FC Memmingen am Dienstagabend absolvierte der FC Augsburg im Trainingslager in Weiler am Mittwochnachmittag gleich das nächste Testspiel. Gegner war der Schweizer Zweitligist FC Winterthur. Das Team von Trainer Jos Luhukay siegte gegen den Club aus der Alpenrepublik 4:1 (3:1).

Doch das Tore-Schießen gelang zunächst den Schweizern, die einen Augsburger Abwehrfehler zur Führung nutzten (14.). Den Ausgleich besorgte Nando Rafael in der 23. Minute, in der er eine lange Flanke an der Strafraumgrenze mit der Brust verarbeitete und aus 16 Metern aus der Drehung so präzise abschloss, dass der Ball im langen Eck unter der Latte einschlug.

Goran Sukalo nutzte wenig später eine Ablage von Edmond Kapllani mit einem strammen Direktschuss in den Torwinkel (27.). Mit dem Pausenpfiff gelang das 3:1: Edmond Kapllani bediente den besser postierten Nando Rafael, der bei seinem zweiten Treffer des Tages keine Mühe mehr hatte, den Ball im Tor unter zu bringen.

In der 87. wurde Kapllani belohnt. Er tauchte frei vor dem Schweizer Kasten auf, ließ sich diese Chance nicht nehmen und versenkte zum Endstand.


SC Paderborn - Bayer Leverkusen 1:2 (0:1)

Der SC Paderborn hat ein Testspiel gegen Bundesligiste Bayer Leverkusen mit 1:2 verloren. Die Bayer-Stürmer Eren Derdiyok (6.) und Patrick Helmes (65.) trafen für die Werkself. Markus Krösche verwandelte in der 75. Minute einen Foulelfmeter zum Paderborner Anschlusstreffer.

Die ersten 20 Minuten gehörten ganz allein den Gästen. Bayer 04 überzeugte mit sehenswertem Direktspiel und ließ Paderborn keinen Raum zur Entfaltung. Dies änderte sich aber dann und die Gastgeber kamen zu ihrer ersten Chance. Mittelfeldspieler Enis Alushi tauchte in der 26. Minute allein vor René Adler auf. Der Werkself-Keeper blieb jedoch lange stehen und konnte diese Großchance abwehren. Es blieb die einzige Möglichkeit der Paderborner im ersten Durchgang.

Auf der Gegenseite hatte lediglich Michal Kadlec noch die Chance den Pausenstand zu erhöhen. Der Schuss des Tschechen aus 20 Metern ging aber knapp am Gehäuse vorbei. In der zweiten Hälfte dominierte zunächst Paderborn, ehe die Gäste aufdrehten und den verdienten Sieg einfuhren.


Greuther Fürth - SV Friesen 6:0 (2:0)

Die SpVgg Greuther Fürth hat das Vorbereitungsspiel beim SV Friesen in Kronach mit 6:0 gewonnen. Zur Halbzeit stand es in der Partie gegen den Bezirksoberligisten 2:0 für das Kleeblatt. Die Tore für die Mannschaft von Trainer Mike Büskens erzielten Stefan Vogler und Dani Schahin in Durchgang eins, in der zweiten Spielhälfte waren Milorad Pekovic, Christian Rahn per Elfmeter und Kingsley Onuegbu erfolgreich. Den abschließenden sechsten Treffer schoss der erst 17-jährige Felix Klaus, der sonst für das U23-Team der SpVgg auf Torejagd geht.


Sachsen Leipzig - Union Berlin 0:2 (0:0)

Nach mäßiger erster Hälfte brach der Zweitligist erst in der 50. Minute den Bann: Kenan Sahin schlenzte den Ball vom linken Strafraumeck rechts in den Winkel. Die verdiente Führung für Union. In der Folge wechselten beide Mannschaften munter durch und Leipzig dominierte nun das Spiel. Klare Chancen waren dabei jedoch nicht zu verzeichnen.

Die letzten Minuten des Spiels gehörten dann wieder Union und es fiel tatsächlich noch ein Tor. Benyamina hatte Sahin mit einem schönen Pass in Szene gesetzt. Der zog von rechts in den Strafraum und konnte nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Benyamina zum 2:0-Endstand für die Eisernen. Unmittelbar danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.


SpVgg Durlach-Aue - Karlsruher SC 2:10 (2:3)

Der KSC hat im vorletzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal beim FC Ingolstadt bei der SpVgg Durlach-Aue mit 10:2 (3:2) gewonnen. 1.500 Zuschauer sahen dabei die Comebacks von Michael Mutzel und Christian Timm, die erstmals wieder nach ihren Operationen zum Einsatz kamen.

Die KSC-Treffer erzielten Maximilian Albrecht (2), Christian Timm (2), Andreas Schäfer, Fink, Alexander Iashvili, Christian Demirtas, Christopher Bieber und Patrick Dulleck.


SV Hönnepel-Niedermörmter.- RW Oberhausen 1:4 (1:0)

Nachdem die gastgeber nach der ersten Hälfte überraschend in Front lagen, zogen die "Kleeblätter" dem Seitenwechsel das Tempo merklich an und kamen schon wenig später durch Mike Terranova (48.) zum Ausgleich. Mario Klinger (69.) und Emmanuel Krontiris (76., 82.) sorgten schließlich für einen standesgemäßgen RWO-Sieg.


Germania Teveren - Alemannia Aachen 0:11 (0:4)

Zum 100-jährigen Bestehen von Germania Teveren gastierte die Alemannia im Heidestadion. Vor knapp 1.500 Zuschauern gewannen die Schwarz-Gelben den Test mit 11:0 (4:0). Babacar Gueye traf dreifach mit dem Kopf, Tolgay Arslan und Henrik Ojamaa waren jeweils doppelt erfolgreich. Die übrigen Treffer erzielten Marco Höger, Manuel Junglas, Zoltan Stieber und Neuzugang Juvhel Tsoumou.


Fichte Bielefeld - Arminia Bielefeld 1:3 (1:2)

Arminia hat den 76. Sieg im 158. innerstädtischen Derby eingefahren. Beim VfB Fichte erzielen Kevin Kerr, Manuel Bölstler und Markus Bollmann die Tore zum 3:1. Obwohl Trainer Christian Ziege viele potenzielle Stammspieler auf der Bank und überwiegend die junge Garde ranließ, wussten die Arminen durchaus mit gefälligem Kombinationsspiel zu überzeugen.