Paderborn - Bei strahlendem Sonnenschein absolvierte der SC Paderborn unter Leitung des neuen Cheftrainers Roger Schmidt seine erste Trainingseinheit auf dem Rasenplatz in Bentfeld.

Vier Neuzugänge, drei Youngster und zwei Rückkehrer waren beim Auftakt der Vorbereitung auf die Saison 2011/2012 mit dabei.

Gastspielberechtigung für die Neuen

Das Quartett der Neuen, die Schmidt begrüßen durfte, bildeten Matthew Taylor (Rot-Weiss Ahlen), Alban Meha (Eintracht Trier), Thomas Bertels (SC Verl) und Mehmet Kara (Preußen Münster). Alle Neuzugänge können ab sofort mit einer Gastspielberechtigung eingesetzt werden. Insofern werden Taylor, Kara, Bertels und Meha beim ersten Testspiel in Peckelsheim (5. Juni, 15 Uhr) zum Einsatz kommen.

Außerdem band der Verein die Nachwuchsspieler Sergej Schmik (Jahrgang 1989) und Yasin Kocatepe (1991) als Vertragsamateure an sich. Mit Niclas Erlbeck (1993) steht ein Youngster im Kader, der in der kommenden Spielzeit noch für die U19 spielberechtigt ist.

Zurück in Paderborn sind zwei Eigengewächse. Torwart Sebastian Lange, der zuletzt beim Regionalligisten SC Wiedenbrück 2000 aktiv war, griff gleich in das Training ein. Stürmer Sven Krause, der seit der Winterpause für den Drittligisten 1. FC Saarbrücken auf Torjagd ging, laboriert noch an einer Schambeinentzündung und befindet sich in der Reha.

Stürmer David Jansen absolvierte unterdessen nach fast ausgeheilter Verletzung ein individuelles Lauftraining, Markus Palionis feierte Hochzeit. Beide sollen am Montag in das Teamtraining einsteigen.

"Optimale Bedingungen"

Kurzes Einlaufen, viele Übungen mit dem Ball und ein abschließendes Spiel über den ganzen Platz - so sah die erste Trainingseinheit aus. "Wir finden in Bentfeld optimale Bedingungen für die ersten beiden Wochen vor. Hier werden wir vor allem auch konditionell arbeiten, während im Trainingslager der mannschaftstaktische Bereich im Blickpunkt stehen wird", erläuterte Schmidt.

Zahlreiche Fans verfolgten die erste Trainingseinheit in Bentfeld, das ab der kommenden Woche die Trainings-Heimstätte des SCP sein wird. Täglich trainieren die Paderborner Kicker hier um 10 Uhr und um 16 Uhr. Zwei sehr gute Rasenplätze und großzügige Räumlichkeiten zum Umkleiden und für Behandlungen stehen dem SCP-Tross im Nachbarort zur Verfügung.