Duisburg freut sich über die Dienste von Österreichs Nationalspieler Jürgen Säumel (l.)
Duisburg freut sich über die Dienste von Österreichs Nationalspieler Jürgen Säumel (l.)
2. Bundesliga

Aufrüsten fürs Saisonziel

München - Auch in der 2. Bundesliga endete die Wintertransferperiode am 31. Januar. Obwohl mit knapperen finanziellen Mitteln bestückt als die Erstligisten, haben die Vereine des "Unterhauses" das Personalkarussell der Liga ordentlich drehen lassen und so manchen Überraschungscoup gelandet.

Besonders die abstiegsbedrohten Karlsruher SC, FC Ingolstadt und Arminia Bielefeld haben aufgrund ihrer durchwachsenen Hinrunden die Notwendigkeit gesehen, in neues Personal zu investieren. So haben der KSC und Arminia gleich sieben Neuzugänge zu verzeichnen, Ingolstadt schlug ebenfalls drei Mal zu und verpflichtete unter anderem Wolfsburg Caiuby.

Während einige Neuzugänge schon ihr Debüt im neuen Dress gegeben haben und auf Anhieb überzeugten, wie beispielsweise Düsseldorfs dänischer Angreifer Ken Ilsö, der im zweiten Einsatz mit einem Dreierpack beeindruckte, warten andere Neueinkäufe oder Leihgaben noch auf ihren ersten Einsatz. Der Japaner Hajime Hosogai, mit seiner Nationalelf gerade Asien-Meister geworden, ist das prominenteste Beispiel.

bundesliga.de stellt die Neuzugänge vor, die kurz vor dem Ende des Transferfensters in der 2. Bundesliga anheuerten und noch auf ihren erste Bewährungsprobe warten.