Beim Vormittagstraining von Arminia Bielefeld am Dienstag stand Markus Bollmann erstmals nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder auf dem Trainingsplatz.

Gemeinsam mit Thilo Versick (laboriert noch an den Folgen eines Muskelfaserisses) und Reha-Trainer Christian Peiler absolvierte er leichtes Ball- und Lauftraining.

Unterdessen trainierte der Rest der Mannschaft am vierten Tag nach der Niederlage gegen 1860 München bei nasskaltem Wetter eifrig, um sich auf das Spitzenspiel am kommenden Montag beim 1. FC Kaiserslautern vorzubereiten.