Bielefeld - Der Abstieg des 1. FC Kaiserslautern aus der 2. Fußball-Bundesliga ist perfekt. Ein 2:3 (1:0) bei Arminia Bielefeld nach 2:0-Führung am drittletzten Spieltag besiegelte am Freitagabend den tiefsten Sturz in der langen Vereinsgeschichte des viermaligen deutschen Meisters. Bei vorerst acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz ist der Tabellenletzte nicht mehr zu retten..

Sebastian Andersson (37./54.) traf doppelt für die Pfälzer. Fabian Klos (63.) verkürzte per Handelfmeter, Verursacher Benjamin Kessel sah die Rote Karte. In Überzahl glich Andreas Voglsammer (70.) für Bielefeld aus, Klos (90.+3) schoss den FCK endgültig in Liga drei. Arminia wahrte seine kleine Chance auf Relegationsrang drei, liegt zwei Punkte hinter Holstein Kiel.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Vor 21.404 Zuschauern auf der Alm stemmte sich der FCK gegen den drohenden Abstieg, blieb aber zunächst wie so oft in dieser Saison harmlos. Bielefelds Konstantin Kerschbaumer (30.) vergab die große Chance der Hausherren zur Führung, auf der Gegenseite machte es Andersson besser und ließ Lautern weiter hoffen.

"Wenn man die vergangenen drei Monate betrachtet, ist es ein Witz, dass die Mannschaft runtergeht." Michael Frontzeck (Trainer 1. FC Kaiserslautern)

>>> Was verpasst? #DSCFCK hier im Liveticker nachlesen!

Nach schöner Vorarbeit von Osayamen Osawe erhöhte der Schwede nach der Pause mit seinem zehnten Saisontor für die erstaunlich effizienten Lauterer. Nach Kessels irregulärer Rettungstat kurz vor der Torlinie und dem folgenden Anschlusstreffer kippte das Spiel.

SID

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Nach resolutem Einsatz von Abu Hanna gegen Massimo ging der FCK überraschend in Führung
Nach resolutem Einsatz von Abu Hanna gegen Massimo ging der FCK überraschend in Führung