Dresden - Dynamos Neuzugang Mohamed Amine Aoudia absolvierte am Montagvormittag seine erste Trainingseinheit in Dresden. Der 26-jährige Algerier traf am Sonntag planmäßig mit dem Flugzeug aus Algerien über Frankfurt in Dresden ein. Am Montag, um 9 Uhr, war es dann endlich soweit: Aoudia stellte sich erstmals seinen neuen Mannschaftskollegen in der Kabine vor.

Dynamos Zeugwart Maik Hebenstreit stattete den Neuzugang erst einmal mit Team- und Trainingsbekleidung aus. Um 9.30 Uhr wurde "Amine", wie er von seinen Eltern gerufen wird, auf dem Weg zum Übungsplatz im Großen Garten von einem Dutzend wartender Dynamo-Fans freundlich begrüßt.

"Ich freue mich, endlich hier zu sein", erklärte der 1,90 Meter große Angreifer. "Ich habe natürlich noch Trainingsrückstand und werde in den kommenden Tagen intensiv an meinem körperlichen Zustand arbeiten."

Bregerie als Dolmetscher



Die Franzosen in der Mannschaft machten Aoudia gleich zu Beginn die Eingewöhnungszeit bei seinem neuen Verein leicht. Romain Bregerie sprang kurzerhand als Dolmetscher ein und übersetzte geduldig die vielen Fragen der Journalisten vom Französischen ins Deutsche.

Bevor Aoudia mit der Mannschaft trainieren kann, wird er in den kommenden Tagen ein individuelles Programm mit Fitnesstrainer Christian Canestrini absolvieren.

So kam der 26-Jährige direkt bei seiner ersten Übungseinheit am Montag ordentlich ins Schwitzen. Canestrini arbeitet insbesondere an der Verbesserung von Kraft, Koordination und Stabilisation, damit Aoudia schnellstmöglich den hohen Belastungen des Mannschaftstrainings gewachsen ist.

Vertrag bis 2015



Dynamo hatte den Angreifer bereits am 4. Juli für die kommenden beiden Jahre bis zum 30. Juni 2015 unter Vertrag genommen. Da sein Vertrag beim aktuellen algerischen Meister ES Sétif noch bis zum 3. August 2013 lief, konnte Aoudia erst nach Vertragsablauf am Montag bei der SGD ins Training einsteigen. ´

Seit 2011 stand er bei algerischen Top-Club ES Setif unter Vertrag, wo ihm in 47 Spielen 28 Tore und 15 Torvorlagen gelangen. Mit Setif feierte er 2012 das nationale Double und 2013 den Gewinn der algerischen Meisterschaft. Im Januar bestritt Aoudia zwei Länderspiele beim Afrika Cup 2013.

Insgesamt stand er bisher sieben Mal für sein Heimatland auf dem Platz. Im wichtigsten afrikanischen Vereinswettbewerb, der CAF Champions League, markierte er in 16 Partien fünf Tore und bereitete drei Treffer vor.