Fortuna Düsseldorf und Karim Aouadhi werden zukünftig getrennte Wege gehen. Der Spieler hatte den Verein am Dienstag darum gebeten, den ursprünglich noch bis zum Jahr 2013 laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen.

Der im Sommer von Club Africain Tunis an den Rhein gewechselte Mittelfeldspieler hatte in der laufenden Saison in Pflichtspielen einen Einsatz beim 3:1-Sieg im Meisterschaftsspiel gegen den TSV 1860 München.

Als Begründung für den vorzeitigen Weggang gab Aouadhi an, dass er größerer sprachliche Probleme nicht überwinden und sich daher sportlich nicht entsprechend entwickeln könne.