Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat am Donnerstag den Brasilianer Anderson Soares de Oliveira, genannt Bamba, von Borussia Mönchengladbach verpflichtet.

Der Abwehrspieler wird zunächst für ein Jahr ausgeliehen und Eintracht Frankfurt besitzt anschließend eine Kaufoption. Über die weiteren Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart. Der 23 Jahre alte Anderson (1,88m) hat bereits gestern zum ersten Mal mit der Mannschaft von Trainer Armin Veh trainieren können und wird auch im DFB-Pokalspiel am kommenden Samstag (15:30 Uhr) gegen den Halleschen FC im Spielerkader sein.

"Ideale Ergänzung zu Schildenfeld"

Seine Profikarriere begann Anderson beim FC Tombense in Brasilien. Von dort wurde er 2008 an Flamengo Rio de Janeiro ausgeliehen. Im Sommer 2008/09 wurde Bamba Anderson an den VfL Osnabrück in die 2. Liga ausgeliehen, wo er 12 Spiele bestritt. Von Osnabrück ging es, ebenfalls auf Leihbasis, in der Saison 2009/10 zu Fortuna Düsseldorf. Dort absolvierte er 32 Spiele (3 Tore).

In der zurückliegenden Saison unterschrieb der Brasilianer einen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach und kam auf 13 Einsätze in der 1. Bundesliga. Sportdirektor Bruno Hübner über den Neuzugang: "Anderson ist die ideale Ergänzung zu Gordon Schildenfeld. Seine Schnelligkeit, Stellungsspiel und ein gutes Kopfballspiel zeichnen den Spieler aus". Anderson erhält bei Eintracht Frankfurt das Trikot mit der Rückennummer 23.