Beim VfL Osnabrück nimmt der Kader für die kommende Saison immer mehr an Form an. Am Dienstag (29. Juni) vermeldete der Aufsteiger den vierten Neuzugang. Mittelfeldspieler Kristoffer Andersen wird vom Ligakonkurrenten MSV Duisburg zu den "Lila-Weißen" stoßen.

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe", sagte Andersen beim Besuch in der Scharnhorststraße. "Ich habe schon viel vom VfL gehört und weiß natürlich von den fußballverrückten Fans und der tollen Stimmung im Stadion. Ich möchte hier gerne meinen Teil dazu beitragen, den VfL in der 2. Bundesliga zu etablieren!"

Der auf beiden Außenbahnen einsetzbare Mittelfeldspieler wurde 1985 im belgischen Etterbeek geboren und spielte zunächst für Vereine in Eupen und Brüssel. Über die U 23 von Borussia Mönchengladbach kam Andersen zum Drittligisten VfR Ahlen.

Vertrag läuft vorerst zwei Jahre

Kristoffer Andersen besitzt auch die dänische Staatsbürgerschaft, wie sein Vater Henrik, der 1992 mit Dänemark Europameister wurde. Seinerzeit musste Andersen Senior allerdings im Finale pausieren, nachdem er sich in der Runde der letzten vier die Kniescheibe gebrochen hatte.

Kristoffer Andersen erhält beim VfL Osnabrück einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012.