Das Team von Trainer Christian Wück musste gegen den Regionalligisten die erste Testspielniederlage hinnehmen. Die ist laut Manager Stefan Grädler aber kein Beinbruch.

"Nicht zu gewinnen ist immer ärgerlich. Aber wir sind jetzt in einer Phase, in der die Spieler schon merken, was sie in den vergangenen Wochen getan haben", so Grädler.

Martin Stahlberg im ersten und Lars Toborg im zweiten Durchgang vergaben noch die besten Möglichkeiten für die Gäste, die zu keiner Phase ins Spiel fanden. Besserung brachten auch die zahlreichen Wechsel nach der Pause nicht. Vor dem nächsten Test gegen OFI Kreta am Samstag in Telgte (16 Uhr) stehen im Trainingslager in Marienfeld von Freitag an noch schweißtreibende Einheiten auf dem Programm. "Gegen Kreta sehen wir eine andere Ahlener Mannschaft", so Grädler.

Aufstellung: Langerbein - Bölstler (65. Bäumer), Miletic (65. Kittner), Döring (65. di Gregorio), Maul (46. Schaffrath) - Thioune (46. Gibson), Heithölter, Reus - Stahlberg (46. Busch), Toborg, Chitsulo.