Adi Filho von Energie Cottbus ist der erste Pechvogel der neuen Saison:

Der 23-Jährige muss sich am Donnerstag einer Operation am rechten Knie unterziehen. Dabei sollen die Folgen eines Zusammenpralls mit Teamkollege Timo Rost aus dem Frühjahr behoben werden.

Nachdem die konservative Behandlung bisher nicht zur vollständigen Heilung eines Knorpelschadens führte, soll nun eine Operation in Berlin die anhaltenden Beschwerden auflösen.

Auch Sidra fehlt

Wie lange Adi dem FC Energie Cottbus nicht zur Verfügung steht, ist derzeit noch unklar.

Ebenfalls nicht trainieren kann Eddy Sidra. Der Kanadier laboriert an einer Reizung des Patellasehnenansatzes im Knie, soll aber ab Montag wieder mit dem Team trainieren.