Fünf Teams der 2. Bundesliga sind am Mittwochabend im Testspieleinsatz. Mit Erfolg? bundesliga.de präsentiert die Ergebnisse und jeweils einen kurzen Spielbericht.

TSV Kottern - Hertha BSC 0:2

Gegen die Landesligisten wurde schnell deutlich, dass die Hertha-Profis aufgrund der intensiven Trainingseinheit vom Morgen noch schwere Beine hatten und nur langsam in Schwung kamen. Am Ende gewannen die Hauptstädter ihren zweiten Test mit 2:0. Die Herthaner waren im Verlauf der ersten Halbzeit zwar die spielbestimmende Mannschaft, allerdings dauerte es bis zur 33. Minute ehe sich Gojko Kacar ein Herz fasste, und den Ball Vollspann an den linken Innenpfosten in das Gehäuse des Gegners hämmerte.

In der 79. Minute war es dann Neuzugang Pierre-Michel Lasogga der sich erst festspielte, dann aber im Nachsetzen aus 13 Metern den Ball zum 2:0 versenkte.


Rot-Weiß Oberhausen - ZSKA Sofia 2:1

Auf Grund eines heftigen Gewitters war der Test zwischen dem SC Rot-Weiß Oberhausen und dem bulgarischen Spitzenclub ZSKA Sofia mit einer etwas mehr als halbstündigen Verspätung angepfiffen worden. Dennoch präsentierten sich die "Kleeblätter" beim 2:1 (2:0)-Sieg gegen den Europa-League-Qualifikanten von Beginn an hellwach.

Vor der Pause schossen Musa Celik aus der U23 (13.) und Neuzugang Mario Klinger (45.) die verdiente 2:0-Führung heraus, die bei weiteren Chancen von Mike Terranova (5./30.) und Klinger (27.) sogar noch höher hätte ausfallen können.

Doch nach dem Seitentausch kamen die Gäste aus Bulgarien besser ins Spiel und durch Aleksandar Tonev schnell zum 1:2-Anschlusstreffer (55.), der Pfosten verhinderte kurze Zeit später den Ausgleich. RWO kämpfte sich zurück in die Partie und hatte durch Emmanuel Krontiris de große Chance zum dritten Treffer (85.), sie blieb aber ungenutzt.


MSV Duisburg - KV Mechelen 3:0

Der MSV setzte sich in Homberg gegen den belgischen Erstligisten und früheren Europapokalsieger KV Mechelen mit 3:0 (1:0) durch.

Wegen eines heftigen Gewitters konnte erst mit fast halbstündiger Verspätung angepfiffen werden. Das erste MSV-Tor in der Saison 2010/11 erzielte um exakt 20.09 Uhr Maurice Exslager. Auch nach dem Wechsel setzten die "Zebras" die Akzente. Erst hielt Keeper Roland Müller einen Strafstoß, dann legte die Abteilung Attacke nach: eine genau getimte Flanke von der linken Seite von Srdjan Baljak bugsierte der am langen Pfosten lauernde Testkicker Tsoumou (Eintracht Frankfurt) eiskalt per Kopf in die Maschen, war kurz vor dem Abpfiff auch noch mit dem Tor zum 3:0-Endstand zur Stelle.


Union Lohne - VfL Osnabrück 0:3 (abgebr.)

Auch der Test des Aufsteigers wurde vom Wetter beeinflusst: Nach 45 Minuten musste die Partie sogar abgebrochen werden. In der ersten Hälfte dominierte der VfL beim Bezirksligisten Union Lohne und führte 3:0. Die Treffer erzielten Twyrdy, Lindemann und Adler.


ASV Zirndorf - SpVgg Greuther Fürth 0:9

Die SpVgg Greuther Fürth gewann auch das fünfte Spiel in der Saisonvorbereitung. Beim Bezirksoberligisten ASV Zirndorf gewann das Team von Trainer Mike Büskens mit 9:0. Etwas überraschend hatte es zur Halbzeit noch torlos Unentschieden gestanden.

Nach dem Seitenwechsel brachen jedoch die Dämme: Onuegbu (3), Haas (2), Vogler (2), Schröck und Müller sorgten für den standesgemäßen Sieg der Gäste.