Die Rothosen feiern den Ausgleich - © imago images / Philipp Szyza
Die Rothosen feiern den Ausgleich - © imago images / Philipp Szyza
2. Bundesliga

Ausgleich in der 98. Minute! Der Hamburger SV beweist Moral - Retter Aaron Hunt

Köln - Ein Remis, das sich wie ein Sieg anfühlt: Der Hamburger SV hat sich gegen den SV Darmstadt 98 in der 98. Minute einen Punkt gesichert. Nach dem Ausgleichstor von Aaron Hunt per Foulelfmeter pustete der neue HSV-Trainer Dieter Hecking kräftig durch, die Fans feierten derweil den Last-Minute-Torschützen.

>>> Alle News zum Hamburger SV

"Der Punkt ist hochverdient", sagte Hecking nach dem 1:1 gegen die Lilien. "So ein Auftaktspiel hat immer seine Tücken. Das hat man heute gesehen." Lange sah es nicht nach einem Unentschieden aus, nachdem Darmstadts Tim Skarke die Rothosen nur 15 Sekunden nach der Halbzeit mit dem Führungstreffer geschockt hatte.

>>> Jetzt mitmachen beim Tippspiel zur 2. Bundesliga!

Aaron Hunt trifft vom Punkt - imago images / Jan Huebner

Das 0:1 war ein Schock im Wortsinn, legte Hamburg in der ersten Hälfte doch einen starken Auftritt hin. Nur ihre Großchancen nutzten Heckings Mannen nicht. "Wir müssen zielstrebiger werden. Daran müssen wir arbeiten", äußerte der Coach.

>>> Alle News zu #HSVD98 im Matchcenter

Es ist ein neuer HSV in dieser Saison - einer, der noch viel Raum zur Entwicklung hat. Auch die Zuschauer mussten sich im ersten Heimspiel der Spielzeit erstmal orientieren. Ein neuer Trainer, ein zu einem Großteil neues Team. Vielversprechend war aber der Beginn der Hanseaten. Spielstark, mit Zug nach vorne erarbeiten sich die Gastgeber spielerisch ein klares Übergewicht, verbuchten auch einige Möglichkeiten.

Kapitän Hunt - Matchwinner in der achten Minute der Nachspielzeit - sah es ähnlich. "Ich denke, dass wir aus unserer ersten Halbzeit viel mitnehmen können. Gute Aktionen kreiert, Chancen herausgespielt - da war viel Gutes dabei", sagte der 32-Jährige, der den Elfmeter sicher verwandelte. "Ich war voll darauf fokussiert, gleich zu schießen. So haben wir wenigstens noch einen Punkt geholt."

>>> Spielbericht: Spätes Tor rettet HSV einen Punkt gegen Darmstadt

Zumindest auf die ersten 45 Minuten also lässt sich aufbauen. Auf die Moral der zweiten sicher auch. Am nächsten Wochenende geht es gegen den Absteiger Nürnberg, der mit einem Sieg in Dresden in die Saison startete. "Dort müssen wir da anknüpfen, wo wir heute in der ersten Halbzeit aufgehört haben", erklärte Hunt. "Dann können wir dort etwas holen."