Was für ein Spieltag in der 2. Bundesliga! Aachen schlägt Mainz, Rostock fährt einen Rekordsieg ein. Auch Duisburg feiert ein Schützenfest. Alle Spiele im Überblick...

Das Montagsspiel:

Alemannia Aachen - 1. FSV Mainz 05 (2:0)

Durch die erste Niederlage im zehnten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Jörn Andersen hat der 1. FSV Mainz 05 die Rückkehr an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga verpasst. Die Rheinhessen verloren bei Alemannia Aachen verdient 0:2 (0:2) und sind mit 17 Punkten Tabellenzweiter hinter dem rheinland-pfälzischen Rivalen 1. FC Kaiserslautern (19).



Die Sonntagsspiele:

Hansa Rostock - TuS Koblenz 9:0 (3:0)

Hansa Rostock hat mit dem höchsten Sieg in der Geschichte der 2. Bundesliga den Anschluss an die Aufstiegplätze gewahrt. Der Absteiger feierte gegen die TuS Koblenz einen 9:0 (3:0)-Kantersieg und feierte damit auch seinen bisher höchsten Punktspielsieg im deutschen Profifußball.




MSV Duisburg - FC Ingolstadt 6:1 (2:1)

Der MSV Duisburg hält weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze. Trotz sieben verletzter Spieler setzte sich der Bundesliga-Absteiger gegen den Neuling FC Ingolstadt deutlich mit 6:1 (2:1) durch und bleibt damit vor eigenem Publikum weiterhin ungeschlagen.




Wehen Wiesbaden - FSV Frankfurt 2:1 (1:0)

Dank Torjäger Ronny König und Benjamin Siegert hat der SV Wehen Wiesbaden den ersten Saisonsieg gefeiert und die Abstiegsränge vorerst verlassen. König und Siegert sorgten mit ihren Treffern in der Schlussphase (86./90+2) für den vielumjubelten 3:1 (1:0)-Erfolg der Wehener im Hessen-Derby gegen Aufsteiger FSV Frankfurt und damit für den ersten Zweitliga-Sieg seit dem letzten Spieltag der vergangenen Saison.




TSV 1860 München - SpVgg Greuther Fürth 3:1 (0:1)

Ex-Nationalspieler Benjamin Lauth hat 1860 München einen umjubelten Sieg im Bayern-Derby beschert. Der Angreifer erzielte beim 3:1 (0:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth einen Doppelpack und führte die "Löwen" endgültig aus der Krise. Fürth verpasste den Sprung auf einen Aufstiegsplatz.




FC Augsburg - FC St. Pauli 3:2 (0:0)

Michael Thurk hat den FC Augsburg im Abstiegskampf einen wichtigen Last-Minute-Sieg beschert. Der frühere Mainzer sicherte den Schwaben mit seinem Treffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 3:2 (0: 0)-Erfolg gegen den FC St. Pauli. Für die Hamburger war es die siebte Auswärts-Niederlage in Serie.




Die Freitagsspiele


1. FC Nürnberg - SC Freiburg 2:0 (0:0)

Der neunmalige Deutsche Meister 1. FC Nürnberg hat im achten Versuch den ersten Pflichtspielsieg unter Trainer Michael Oenning gefeiert und sich damit etwas Luft im Abstiegskampf der 2. Bundesliga verschafft. Der "Club" bezwingt den SC Freiburg mit 2:0 (0:0). Die Breisgauer verpassen durch die zweite Saisonniederlage den Sprung an die Tabellenspitze.




VfL Osnabrück - Rot-Weiß Oberhausen 2:1 (1:1)

Der VfL Osnabrück bleibt in der osnatel ARENA eine Macht und hat den Sprung in die obere Tabellenhälfte geschafft. Am 8. Spieltag der 2. Bundesliga bezwang die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen mit 2:1 (1:1) und verbesserte damit die Heimbilanz auf zehn Punkte aus vier Spielen. Oberhausen wartet weiter auf den ersten Auswärtspunkt und steckt im Tabellenkeller fest.




1. FC Kaiserslautern - Rot Weiss Ahlen 4:1 (0:1)

Der 1. FC Kaiserslautern ist an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga gestürmt. Die Pfälzer besiegten am 8. Spieltag den so stark in die Saison gestarteten Aufsteiger Rot Weiss Ahlen mit 4:1 (0:1) und verdrängten mit nun 19 Punkten zumindest bis Montag den Südwest-Rivalen 1. FSV Mainz 05 (17) vom 1. Platz.