Pure Erleichterung: Die Löwen feiern nach dem Last-Minute-Sieg vor der Fankurve - © © gettyimages / Daniel Kopatsch
Pure Erleichterung: Die Löwen feiern nach dem Last-Minute-Sieg vor der Fankurve - © © gettyimages / Daniel Kopatsch
2. Bundesliga

Dramatisches Happy End

München - Für Hollywood wäre dieses Drehbuch fast zu kitschig. Der Held des Abends war jedenfalls sprachlos. "Ich realisiere das noch gar nicht, dass ich das Tor gemacht habe", sagte Kai Bülow, der mit seinem Treffer zum 2:1 dem TSV 1860 München in der Nachspielzeit gegen Holstein Kiel den Klassenerhalt sicherte (zum Spielbericht). Jener Kai Bülow, der vor gut einer Woche in Karlsruhe zur tragischen Figur wurde.

Löwen nehmen den Dino zum Vorbild

Sein unglückliches Eigentor leitete die 0:2-Niederlage am letzten Spieltag beim Karlsruher SC ein. Nach der leblosen Vorstellung hatten viele das Team von Trainer Torsten Fröhling schon abgeschrieben. Doch in der Relegation rafften sich die Münchner nochmals auf - buchstäblich auf den allerletzten Drücker. Lange liefen die Löwen dem Rückstand durch Kiels Rafael Kazior (16.) hinterher. Daniel Adlungs (78.) Ausgleich läutete spät die Wende ein, ehe Bülow (90.+1) zum umjubelten Sieg traf.

- © imago
- © gettyimages