Köln - Top-Stürmer gegen seinen Ex-Club, spannendes Trainer-Duell, Nachbarschaftsduell in Baden mit interessanten Fakten und Statistiken: Diese 5 Dinge sollten Sie über den anstehenden 15. Spieltag in der 2. Bundesliga wissen.

1) Gegen die alte Liebe

Für Simon Terodde steht am 15. Spieltag eine besondere Partie auf dem Programm. Der Angreifer des VfL Bochum spielt mit seinem Team gegen Ex-Club 1. FC Union Berlin. Für die Eisernen erzielte er in drei Jahren 23 Tore in 87 Spielen in der 2. Bundesliga. In der vorherigen Saison stand er in beiden Partien der Bochumer gegen Union auf dem Platz. Im Hinspiel machte er beim 1:1 das Tor für den VfL, im Rückspiel musste er eine 2:1-Niederlage einstecken. Seit drei Heimspielen wartet der Ruhrpott-Club zudem auf einen Sieg - Zeit für Terodde, diese Serie zu beenden.

2) Streich gegen Effenberg

Der SC Freiburg und der SC Paderborn stiegen letzte Saison gemeinsam aus der Bundesliga ab, dabei hatten beide Teams am letzten Spieltag noch die Chance auf den Klassenerhalt. Paderborn holte in der letzten Saison vier Punkte gegen den SC (1:1 zu Hause, 2:1 in Freiburg). In seiner aktiven Karriere gewann Stefan Effenberg acht der 13 Bundesliga-Spiele gegen die Breisgauer (drei Unentschieden und zwei Niederlagen mit Mönchengladbach). Jetzt trifft er als Trainer mit dem SCP auf das Team von Christian Streich.

3) Nachbarschaftsduell

Zum ersten Mal steht Sandhausen unmittelbar vor einem Derby in der Tabelle vor dem Karlsruher SC. Allerdings hat der SV Sandhausen noch nie gegen den KSC gewonnen (vier Spiele in der 2. Bundesliga, eins im DFB-Pokal – drei Remis, zwei Niederlagen). In der 2. Bundesliga gab es in den letzten beiden Spielzeiten drei Remis und einen Karlsruher Erfolg. Beim 0:0 in der letzten Saison kamen 12.136 Zuschauer ins Hardtwaldstadion, das ist Heimspiel-Rekord des SV Sandhausen in der 2. Bundesliga

4) Der Zweite beim Vorletzten

© imago / DeFoDi

Der TSV 1860 München empfängt den FC St. Pauli. Die Löwen gewannen in der letzten Saison beide Spiele gegen die Hamburger jeweils mit 2:1. Aus den letzten sechs Duellen zuvor gegen St. Pauli hatte Sechzig nur einen Punkt geholt. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams am 21. Februar 2015 in der Allianz Arena endete 2:1 für 1860 – und das trotz 3:17 Torschüssen!

5) Sehnsucht nach drei Punkten

Es treffen die beiden Mannschaften mit den meisten Niederlagen aufeinander: Düsseldorf verlor achtmal, Duisburg neunmal. In der 2. Bundesliga gab es bisher acht Duelle der beiden benachbarten Clubs, die Fortuna gewann viermal, die Zebras dreimal.  Zuletzt standen sich die beiden Teams am 34. Spieltag der Saison 2011/12 gegenüber: Am 6. Mai 2012 gab es in der ESPRIT arena ein 2:2 – dieses Remis reichte Düsseldorf, um Rang drei zu verteidigen und dann über die Relegation in die Bundesliga aufzusteigen.