Köln - Beachtliche Topdaten, kuriose Fakten und wissenswerte historische Daten - diese 5 Dinge sollten Sie sich über den 16. Spieltag der 2.Bundesliga merken.

1) Kurs Richtung Bundesliga

Nach drei Spielen ohne Sieg sah es mal ganz kurz danach aus, als würde Ingolstadt an der Tabellenspitze schwächeln. Doch dann berappelte sich das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl wieder und fuhr Siege gegen Bochum (3:0) und vor allem gegen den direkten Konkurrenten RB Leipzig ein (1:0). Mit sechs Punkten Vorsprung ist den Bayern die Herbstmeisterschaft nun nicht mehr zu nehmen. 

2) Serie reißt im Derby

Furios ist der 1. FC Heidenheim in die Saison gestartet. Doch ausgerechnet im Ostalb-Derby gegen das nur 20 Kilometer enfernte Aalen musste der Aufsteiger jetzt die erste Heimniederlage der 2. Bundesliga hinnehmen. Inzwischen steht die Mannschaft "nur" noch auf dem 7. Tabellenplatz.

3) Rote Teufelchen

"Jugend forscht" heißt das Motto derzeit beim 1. FC Kaiserslautern. Beim jüngtsen Team der Liga wurden die letzten sieben Tore von Spielern erzielt, die maximal 22 Jahre alt sind. Sie heißen Willi Orban, Jean Zimmer, Amin Younes und Sebastian Jacob.

4) Chance verspielt

Fortuna Düsseldorf hatte vor zwei Wochen noch beste Chancen auf die Tabellenführung und mit Aalen und Sandhausen zwei vermeintliche machbare Aufgaben vor der Brust. Doch mit der Favoritenrolle kam die Mannschaft von Oliver Reck überhaupt nicht zurecht und musste zwei deutliche Niederlagen einstecken. Statt Ligaspitze heißt es nun nur noch Rang 6.

5) Lieblingsgegner

Jakub Sylvestr trifft besonders gerne gegen den TSV 1860 München. In vier seiner fünf Zweitligaspiele gegen die Löwen konnte er sich in die Torschützenliste eintragen. Bereits im Dress von Aue war er immer für einen Treffer gegen die Münchner gut.