Köln - Hochspannung ist in den Samstagspielen der 2. Bundesliga (ab 12:45 Uhr im Liveticker) garantiert. In Kaiserslautern trifft der FCK auf den 1. FC Nürnberg. Am Hamburger Millerntor kämpft der FC St. Pauli im Duell mit den starken FSV Frankfurt gegen den Abstieg.

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg

Durch das 0:1 gegen Heidenheim haben die Aufstiegsambitionen des 1. FC Nürnberg vergangene Woche einen herben Dämpfer bekommen. Nach einer Serie von 20 Punkten in zehn Spielen unter Coach René Weiler war der "Club" wieder dran, jetzt beträgt der Rückstand auf Platz zwei und drei wieder acht Zähler. Mit einem Sieg beim 1. FC Kaiserslautern könnten die Franken es noch einmal spannend machen. Und gegen den FCK haben sie zuletzt vier Mal in Folge gewonnen (drei Mal davon in der Bundesliga). Die Roten Teufel, aktuell Dritter, hingegen verloren nur eins der jüngsten sieben Spiele und sind zuhause noch ungeschlagen bei neun Siegen und drei Remis.

Klicken Sie hier für die Topdaten zu Kaiserslautern - Nürnberg.

FC St. Pauli - FSV Frankfurt

Die Hamburger zeigten sich beim tollen 2:0 in Braunschweig stark verbessert, allerdings: Nach dem Sieg von Abstiegs-Konkurrent 1860 München in Fürth steht der FC St. Pauli mächtig unter Druck. Immerhin: Mit dem FSV Frankfurt kommt ein Lieblingsgegner ans Millerntor: Aus sechs Spielen in Hamburg holte der FSV insgesamt nur einen Punkt (0:0 am 12. Februar 2010). Andererseits ist der FSV Frankfurt seit 5 Spielen ungeschlagen, war vor dem Spieltag sogar das beste Team der Rückrunde!

Klicken Sie hier für die Topdaten zu St. Pauli - FSV Frankfurt