Köln - Eintracht Braunschweig ist Spitzenreiter der 2. Bundesliga. Aber gegen den 1. FC Kaiserslautern ist die Bilanz nicht gut. Die Löwen gewannen keines der letzten neun Pflichtspiele gegen die Roten Teufel (fünf Remis und vier Niederlagen in der 2. Bundesliga und im Pokal).

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

  • Unter Torsten Lieberknecht gab es gegen den FCK vier Remis und drei Niederlagen.

  • Der letzte Sieg gegen die Pfälzer gelang Braunschweig am 30. August 2003 in der 1. Runde des DFB-Pokals (4:1); der FCK war damals Bundesligist, die Eintracht Regionalligist.

  • Der letzte Sieg gegen die Roten Teufel in einem Punktspiel liegt über 31 Jahre zurück: Am 3. Mai 1985 gewann Braunschweig in der Bundesliga mit 2:1 gegen den FCK!

  • In der 2. Bundesliga hat Eintracht Braunschweig noch nie gegen die Roten Teufel gewonnen, fünf der acht Begegnungen endeten aber immerhin mit einem Unentschieden (zudem drei Niederlagen).

  • Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht spielte von 1990 bis 1994 beim 1. FC Kaiserslautern; seine einzigen 13 Bundesliga-Spiele bestritt er für den FCK (ein Tor in Bochum).

  • Domi Kumbela spielte von 2002 bis Januar 2006 bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern, Marcel Correia kam 2011 von den Pfälzern nach Braunschweig (kein Einsatz für die erste Mannschaft des FCK) und Hendrick Zuck war von 2010 bis Januar 2013 ein Roter Teufel (18 Zweitligaspiele, vier Tore).