Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat auf dem Weg zum direkten Wiederaufstieg dank treffsicherer Debütanten und einer bundesligareifen Vorstellung den nächsten Schritt gemacht. Bei der Heimpremiere des neuen Trainers Hannes Wolf setzte sich der VfB zum Abschluss des 8. Spieltags 4:0 (3:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth durch und ist seit vier Spielen ungeschlagen. Stuttgart verbesserte sich auf den dritten Rang.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Das Spiel in Kürze

Offensivspieler Carlos Mané benötigte in seinem ersten Einsatz für den VfB nur fünf Minuten für seinen Doppelpack. Die 22 Jahre alte Leihgabe von Sporting Lissabon zeigte sich gegen die schläfrige Fürther Hintermannschaft hellwach und ließ Torwart Balazs Megyeri jeweils keine Abwehrchance (2./5.). Noch vor der Pause erhöhte Neuzugang Benjamin Pavard, der ebenfalls sein Debüt für den VfB feierte (24.), kurz vor Spielende legte Kapitän Christian Gentner nach (80.).

Auch nach dem perfekten Auftakt bestimmte der fünfmalige deutsche Meister das Geschehen. Vor 38.150 Zuschauern waren die Schwaben stets um Offensivaktionen bemüht und zeigten sich dabei kombinationssicher, viel lief dabei über die rechte Seite und den sehr agilen Mané. 

Nach dem Seitenwechsel hatte Fürth weiterhin Probleme und kam kaum zum Zug. Bei einer der wenigen Möglichkeiten scheiterte Serdar Dursun an VfB-Schlussmann Mitchell Langerak (58.). Stuttgart brachte den Sieg in der Folge ungefährdet ins Ziel.

Die Highlights im Spielfilm:

2. Minute: Toooor für Stuttgart. Mane macht´s!
Sensationeller Pass von Benjamin Pavard aus der eigenen hinteren Linie über 40 Meter durch die komplette Fürther Abwehr hindurch genau auf den gestarteten Carlos Mane. Der steht völlig frei und netzt ein!

4. Minute: Tooor für Stuttgart. Mane mit dem Doppelpack!
Unglaublich! aus eine Fürther Ecke entwickelt sich ein blitzsauberer Konter. Hosogai schickt Zimmermann auf der rechten Außenbahn, der den Ball erst behauptet und dann nach einem Spurt über den halben Platz flach in die Mitte legt. Dort steht Berkay Özcan, der legt weiter zu Carlos Mane - und der hämmert die Kugel unter die Latte!

24. Minute: Toooor für Stuttgart! Pavard!
Schon die Vorentscheidung? Alexandru Maxim bringt eine Ecke von der rechten Seite zum kurzen Fünfer, wo Benjamin Pavard hochsteigt und in wuchtig in die kurze Ecke köpft.

33. Minute: Maxim! Megyeri!

Toller Schlenzer von Alexandru Maxim Richtung langer Winkel. Balazs Megyeri greift über und lenkt die Kugel zur Ecke.

80. Minute: Tooor für Stuttgart! Gentner trifft!

Irgendwie ein typischer Treffer für diesen Abend. Erst Versuch Anto Grgic einen Konter mit einer Außenristflanke abzuschließen. Nicolai Rapp wehrt den Versuch ab - in die Füße von Grgic. Dessen zweite Idee ist besser: Ein Pass auf den völlig frei stehenden Christian Gentner. Der Routinier nimmt aus 16 Metern Maß und schlenzt die Kugel unhaltbar in den Winkel. Klasse!

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Top-Tweet