Hannover - Hannover 96 kommt auf dem Weg zurück in die Bundesliga immer besser voran. Die Niedersachsen feierten gegen den FC St. Pauli mit 2:0 (0:0) ihren dritten Sieg in Folge und festigten mit 17 Punkten ihren zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter Eintracht Braunschweig (18) ist am Sonntag beim Dritten 1. FC Heidenheim zu Gast.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Das Spiel in Kürze:

Die seit vier Spielen sieglosen Hamburger bleiben nach ihrem schlechtesten Saisonstart in der 2. Bundesliga mit fünf Zählern vorerst Tabellen-16., werden am Sonntag aber auf einen Abstiegsplatz abrutschen, weil die direkten Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern und Arminia Bielefeld aufeinandertreffen. 

Kenan Karaman (75.) und Felix Klaus (90.3) erzielten vor 49.000 Zuschauern in der ausverkauften HDI-Arena die Tore für die Gastgeber.

Die Highlights im Spielfilm:

  • 40. Minute: Schöner Dropkick!
    Iver Fossum bekommt nach einem langen Ball den Ball vor die Füße und haut das Leder per Dropkick Richtung Tor. Der Ball hätte gepasst, aber Robin Himmelmannholt den strammen Schuss aus der linken Ecke. Starke Parade.

  • 44. Minute: Tschauner hellwach
    Einen langen Ball wehrt Waldemar Antonmit dem Kopf genau vor die Füße von Aziz Bouhaddouz ab, der Philipp Tschaunervon der Strafraumkante mit einem Linksschuss zu einer Glanztat zwingt.

  • 54. Minute: Nicht ungefährlich
    Fast das 0:1! Jan-Philipp Kallabringt den Ball von links genau auf Aziz Bouhaddouz, dessen Volleyschuss aus 14 Metern nur knapp über das Tor geht. Näher war hier noch kein Team an der Führung.

  • 75. Minute: TOOOR: Hannover führt!
    Da ist die Führung! Und natürlich fällt das Tor nach einer Standardsituation.Miiko Albornoz tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld lang in den Strafraum. Stefan Strandbergsetzt sich in der Luft durch, legt mit dem Kopf quer und Kenan Karamanvollendet - ebenfalls mit Köpfchen - aus vier Metern ins linke Eck. 

  • 90. + 3: TOOOR! Das ist die Entscheidung!
    Der Deckel ist drauf! St. Pauli ist weit aufgerückt und Martin Harnik hat nach einem langen Ball viel Platz auf links. Der Österreicher macht Tempo und legt im Sechzehner mit dem Außenrist auf den mitgelaufenen Felix Klaus quer, der aus zehn Metern unbedrängt ins rechte Eck schiebt.

  • Fazit:
    Hannover hat das Spiel über weite Strecken bestimmt und deshalb nicht unverdient gewonnen. Aus dem Spiel heraus konnten sich die Roten allerdings so gut wie keine Torchancen herausspielen und so viel der Führungstreffer folgerichtig nach einer Standardsituation. In der Schlussphase machte es Hannover dann clever, ließ nichts mehr zu und schloss einen Konter zum 2:0-Endstand ab.

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Top-Tweet