Karlsruhe - Karlsruher SC hat seine Sieglosserie beendet: Im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue kamen die Badener zu einem 2:0 (0:0).

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Der KSC hatten in den voraufgegangenen neun Pflichtspielen fünf Unentschieden und vier Niederlagen verbucht. Karlsruhe verbesserte sich auf Tabellenplatz 13.Der in der 71. Minute eingewechselte Erwin Hoffer (76.) erzielte das Führungstor für die Hausherren. Kurz vor Schluss traf Moritz Stoppelkamp (87.). Die Auer Erfolgsserie wurde hingegen beendet. In den voraufgegangenen zwei Partien hatten die Sachsen vier Zähler geholt.

Die KSC-Fans im Wildparkstadion waren mit der Leistung der Gastgeber in den ersten 45 Minuten allerdings nicht zufrieden, die Spieler mussten sich vereinzelte Pfiffe gefallen lassen.

Karlsruhe spielte zu umständlich und pomadig, um die Abwehr der Sachsen in Verlegenheit zu bringen. Aue spielte taktisch sehr diszipliniert, machte die Räume eng und störte damit empfindlich den Spielaufbau der Karlsruher. Bezeichnend, dass der FC Erzgebirge durch Pascal Köpke (10.) sogar eine gute Chance besaß. Er scheiterte aber an KSC-Keeper René Vollath.

Die Entscheidung erzwang der Österreicher Hoffer, der für Dimitris Diamantakos eingewechselt wurde und seinen Torriecher unter Beweis stellte. Stoppelkamp sorgte nach einer Hoffer-Vorlage für die Entscheidung.

Die Highlights im Spielfilm:

  • 2. Torschuss Karlsruhe
    Der KSC legt hier direkt mit einem Schuss aufs Tor los. Charalampos Mavrias versucht es aus 15 Metern, aber der ging dann noch links daneben.

  • 9. Min: Vollath aufgepasst
    Gute Chance für Aues Pascal Köpke. Dem FCA-Angrefier wird der Ball durchgesteckt, Köpke läuft auf den KSC-Keeper zu, aber Rene Vollath hält die Beine zusammen und kann den Ball 14 Meter vor dem Tor abwehren.

  • 29. Mavrias läuft sich fest
    Jetzt ist der KSC wieder auf Strafraumhöhe angelangt. Charalampos Mavrias tankt sich an der Linie durch, doch irgendwann sind es zu viele Auer, die sich ihm in den Weg stellen. Da hätte er früher abspielen müssen.

  • 56. Drei Mann verpassen
    Jetzt kommt der KSC mal gefährlich vors Auer Tor. Hiroki Yamada spielt raus auf die rechte Seite, Enrico Valentini mit der Hereingabe, aber erst kommt Dimitris Diamantakos einen klitzekleinen Schritt zu spät herangerauscht und dann geht der Ball an Florian Kamberi und Charalampos Mavrias vorbei.

  • 76. TOOOR Karlsruhe - 1:0
    Da ist das wichtige 1:0 für den KSC. Moritz Stoppelkamp findet die Schnittstelle zwischen den beiden Innenverteidigern, bedient den gerade eingewechselten Erwin Hoffer und der bhält die Nerven und schiebt den Ball an Robert Jendrusch vorbei ins Tor.

  • 87. TOOR Karlsruhe - 2:0
    Da ist das 2:0 für den KSC: Toschütze Moritz Stoppelkamp Zunächst setzt sich Erwin Hoffer im Kopfballduell gegen Julian Riedel durch, und dann laufen Hoffer und Stoppelkamp gemeinsam aufs Tor zu, Der Österreicher überlässt Stoppelkamp den Ball und der legt aus 15 Metern rechts an Robert Jendrusch vorbei.

>>> Alles zu #KSCAUE gibt es hier