Bielefeld - Vor allem dank Guido Burgstaller hat der 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga einen echten Befreiungsschlag gelandet. Das Team von Trainer Alois Schwartz setzte sich in Überzahl bei Arminia Bielefeld 3:1 (0:1) durch und feierte den ersehnten ersten Saisonsieg. Der FCN verließ den letzten Tabellenplatz und reichte die Rote Laterne an die Arminia weiter, die auch nach sieben Spieltagen auf den ersten Dreier wartet.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Sebastian Schuppan, der in der 57. Spielminute mit Gelb-Rot vom Rasen musste, brachte die Arminia kurz vor dem Halbzeitpfiff per Kopf in Führung (42.). FCN-Stürmer Burgstaller war nur zwei Minuten zuvor mit einem schwach geschossenen Elfmeter an Bielefelds Torhüter Wolfgang Hesl gescheitert. Nach dem Wechsel traf Burgstaller dann jedoch doppelt (52., 81.). Tim Matavz (84.) sorgte für die Entscheidung.

Die Highlights im Spielfilm:

26. Minute: Salli!

Mit einem herrlichen Dribbling dringt Guido Burgstaller von rechts in den Straraum, legt dann mustergültig ab auf Edgar Salli, der den Ball kompromisslos in die Wolken drischt. Das hätte es sein müssen. Den muss er aus 12 Metern zumindest aufs Tor bringen.

37. Minute: Gute Chance für Staude!

Einen Bielefelder Angriff kann Bulthius nur unzureichend mit dem Kopf klären. Der agile Keanu Staude probiert es aus 12 Metern per Direktabnahme, zimmert aber drüber.

39. Minute: ELFMETER!
Dick kommt ein wenig zu spät im Strafraum gegen Behrens, der zu Fall kommt. Schiedsrichter Schmidt zeigt auf den Punkt!

41. Minute: Katastrophe!
Was ist das für ein Elfer? Guido Burgstaller schießt den Ball schwach flach in die Mitte. Den hält tatsächlich jeder Nachwuchs-Torwart. Und so auch DSC-Keeper Hesl, der einfach stehen bleibt.

42. Minute: TOOR für Bielefeld!

Und jetzt rächt sich der verschossene Elfer: Nach einem Eckball von links steigt Sebastian Schuppan am langen Fünfer-Eck höher als Bulthuis und nickt gegen die Laufrichtung von Kirschbaum unhaltbar links ins Tor ein.

52. Minute: TOOOR: Burgstaller macht das 1:1
Eine Flanke von Möhwald nimmt Guido Burgstaller im Strafraum volley und drischt die Kugel ohne Kompromisse links in den Knick. Ein toller Treffer!

57. Minute: Platzverweis!
Sebastian Schuppan räumt Salli gnadenlos mit einem Tritt im Mittelfeld ab. Und weil er schon Gelb hat muss der Torschütze zum 1:0 nun mit der Ampelkarte runter. Völlig zurecht.

81. Minute: TOOOR: 2:1 für Nürnberg
Jetzt klingelt es doch noch: Nach einer Ecke von rechts verlängert Matavz auf den langen Pfosten, wo Guido Burgstaller den Ball per Direktabnahme unter die Latet hämmert. Doppelpack für den Österreicher!

85. Minute: TOOOR: Die Entscheidung!
Der Konter kommt aus der eigenen Hälfte: Burgstaller schickt Teuchert steil, der legt ab zu Tim Matavz. Der Slowene lässt noch zwei Bielefelder mit einer Täuschung stehen und schiebt dan seelenruhig aus 16 Metern rechts ins Tor ein.

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Top-Tweet