Zusammenfassung

  • Holstein Kiel gewinnt das Duell der Aufsteiger

  • Die Kieler dominierten die komplette erste Halbzeit

  • Regensburgs Marvin Knoll verwandelte einen direkten Freistoß

Regensburg - Die Störche befinden sich in der 2. Bundesliga auf dem Höhenflug. Im Duell der Aufsteiger feierte Holstein Kiel einen 2:1 (2:1)-Erfolg bei Jahn Regensburg und näherte sich mit nunmehr sieben Punkten aus vier Spielen der Ligaspitze. Für die Regensburger bedeutete die Heimpleite dagegen einen herben Rückschlag, nachdem die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer zuletzt mit dem ersten Saisonsieg in Ingolstadt (4:2) Hoffnung geschöpft hatte.

8600 Zuschauer in der Continental Arena trauten ihren Augen nicht, denn vom Jahn war zunächst nur wenig zu sehen. Kiel machte das Spiel und erarbeitete sich Chance um Chance. Kingsley Schindler in der 20. und Marvin Ducksch in der 29. Minute mit seinem dritten Saisontreffer brachten die Gäste folgerichtig 2:0 in Führung. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause weckte Marvin Knoll mit einem verwandelten Freistoß zum 1:2 die Gastgeber aus dem Dornröschenschlaf.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Tippspiel

"Wir haben bis zum Ende alles reingehauen." Dominik Schmidt (Holstein Kiel)

Die mangelnde Konsequenz vor dem Tor hätte sich für Kiel beinahe gerächt. Um ein Haar hätte Marco Grüttner in der Nachspielzeit vor der Pause sogar noch den Ausgleich für die Hausherren erzielt. Der Jahn bemühte sich im zweiten Durchgang mehr, die reifere Spielanlage jedoch hatten die Gäste.

>>> Alle Infos zur Partie #REGKIE im Matchcenter