Fürth - Union Berlin hat die beste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte standesgemäß mit einem Sieg beschlossen. Die Eisernen von Trainer Jens Keller setzten sich nach zuletzt zwei Niederlagen 2:1 (1:0) bei der SpVgg Greuther Fürth durch. Rang vier und damit die beste Platzierung im Unterhaus war Berlin schon vor dem letzten Spiel sicher gewesen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Das Spiel in Kürze

Kenny Redondo (38.) brachte die Hauptstädter mit seinem vierten Saisontor in Führung. Serdar Dursun, der zum zehnten Mal erfolgreich war, schlug für Fürth per Kopf zurück (66.). Dann nutzte Sebastian Polter im zweiten Versuch einen Foulelfmeter zum Siegtreffer für Union.

13.090 Zuschauer im Ronhof sahen eine unterhaltsame Begegnung. Die erste gute Gelegenheit hatte Berlins auffälligster Spieler Polter, der am Pfosten scheiterte (7.). Fürths Khaled Narey traf die Latte (22.). Beim 0:1 hatte Fürth Pech, als Tolcay Cigerci den Ball abfälschte. Der Ausgleich resultierte aus einer Ecke von Jürgen Gjasula.

Dem 1:2 ging ein Foul von Johannes van den Bergh an Polter voraus. Der Gefoulte traf schon im ersten Versuch vom Punkt, musste aber erneut ran, weil zu viele Spieler in den Strafraum geeilt waren.

>>> Alle Infos zu #SGFFCU im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 7. Minute: Innenpfosten!
    Großchance für Berlin! Polter schüttelt Gießelmann im rechten Halbfeld stark ab, stürmt auf die rechte Strafraumseite und lässt auch Keeper Burchert stehen. Sein Schuss aufs kurze Eck springt an den Innenpfosten und von da wieder raus. Das war bisher die beste Chance des Spiels.

  • 22. Minute: Latte!
    Pech für Fürth! Khaled Narey wird auf der linken Strafraumseite freigespielt, rückt dann nach innen und zieht einfach mal aus gut elf Metern drauf. Der Schuss hat richtig Fahrt, die Kugel touchiert den Querbalken und landet im Toraus. Starke Aktion…

  • 38. Minute: TOOOOR für Union!
    Und jetzt ist die Kugel drin - und wie! Nach einem Einwurf von rechts kommt Kenny Redondo aus gut sechs Metern zum Abschluss und trifft den Ball gar nicht richtig. Sein Schuss wird aber erst von Tolcay Cigerci und dann sogar noch von Johannes van den Bergh abgefälscht und kullert in den Kasten. Für Keeper Sascha Burchert ist da nichts zu machen.

  • 66. Minute: TOOOOR für Fürth!
    Ausgleich! Nach einer Ecke von links - getreten von Jürgen Gjasula - kommt Serdar Dursun aus gut vier Metern völlig frei zum Kopfball und netzt locker ein. Die Franken haben sich das 1:1 redlich verdient.

  • 77. Minute: ELFMETER für Union!
    Johannes van den Bergh kommt bei einem Rettungsversuch viel zu spät, Sebastian Polter schnappt sich den Ball und wird vom Fürther an der Wade getroffen. Schiedsrichter Siewer zeigt auf den Punkt.

  • 78. Minute: TOOOOR für Union!
    Sebastian Polter tritt selbst an und verwandelt die Kugel aus Sicht des Schützen erst sicher im rechten unteren Eck. Der Strafstoß wird allerdings wiederholt, da gleich mehrere Spieler viel zu früh in den Sechzehner gestartet sind. Aber auch den zweiten Versuch verwertet der Stürmer, dieses Mal wählt er das linke untere Eck.

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #SGFFCU im Liveticker

Top-Tweet