Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat das Ziel Aufstieg weiterhin fest im Blick. Mit dem 3:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Erzgebirge Aue in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena hält die Mannschaft von Hannes Wolf die Konkurrenz auf Abstand und verteidigt die Tabellenführung. Aue hingegen musste einen bitteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Das Spiel in Kürze

Von Beginn an legten die Stuttgarter los und ließen Aue kaum Luft zum verschnaufen. Mit einem Elfmeter brachte Simon Terodde die Schwaben mit 1:0 in Führung (14.). Nach einem Foul von Samson behielt der Toptorjäger des VfB die Nerven und baute mit seinem 22. Treffer seine Führung in der Torschützenliste aus.

Doch bei diesem Treffer sollte es erst einmal bleiben. Stuttgart feuerte zwar ein Feuerwerk ab und kam fast im Minutentakt zu Möglichkeiten. Doch Aues Schlussmann Martin Männel lief zu Höchstform auf und war nicht zu überwinden.

In der zweiten Halbzeit machte Stuttgart dann aber alles klar. Zwar dauerte es ein wenig, bis Terodde seinen 23. Treffer zum 2:0 nachlegte (69.), danach war das Spiel aber gelaufen. Alexandru Maxim erhöhte in der 75. Minute dann noch auf 3:0. Der VfB marschiert weiter in Richtung Bundesliga.

>>> Alle Infos zu #VFBAUE im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 6. Minute: Langerak zur Ecke
    Aue hat Platz und nutzt diesen: Köpke legt mit der Hacke ab auf Nazarov, der hält ohne zu zögern aus 22 Metern drauf. Gar nicht so schlecht: Langerak muss sich lang machen und lenkt den Ball um den Pfosten.

  • 10. Minute: Riesenchance Klein
    Wolf scheint einen guten Riecher gehabt zu haben. Klein mit einer dicken Möglichkeit auf die Führung: Zunächst lässt Maxim Fandrich auf rechts aussteigen, legt dann zurück auf Klein, der behält die Ruhe gegen Breitkreuz und hat dann freie Schussbahn. Doch er verzieht und der Ball geht aus 14 Metern deutlich drüber.

  • 14. Minute: TOOOR VfB - 1:0
    Simon Terodde bringt den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Präzise haut er den Strafstoß neben den rechten Pfosten. Keine Chance für Männel, der Ball war zu platziert.

  • 16. Minute: Männel passt auf
    Da wäre beinahe das 2:0 direkt hinterher gekommen: Brekalo bringt den Ball von der linken Strafraumkante vors Tor. Terodde läuft in Position, aber dann hat der Auer Schlussmann aufgepasst und reißt rechtzeitig den Arm hoch und wehrt in letzter Sekunde ab. Der hätte gepasst.

  • 44. Minute: Männel unter Dauerbeschuss
    Aue hat richtig große Probleme. Aktuell können sie sich bei ihrem Torhüter bedanken, dass sie nur 0:1 zurückliegen und theoretisch immer noch Chancen auf einen Punktgewinn haben. Gerade bleibt er Sieger im duell gegen Brekalo. Stuttgart erarbeitet sich Möglichkeiten im Minutentakt, allerdings neben dem glänzend aufgelegten Männel fehlt dem VfB vor dem Tor noch ein bisschen die Präzision.

  • 69. Minute: TOOOR VfB - 2:0
    Wer sonst?! Simon Terodde baut die Führung aus. Das ging zu schnell für Aue: Maxim leitet den Ball mit der Sohle auf der rechten Außenbahn weiter, dann hat erst Insua viel Platz und Zeit zu Flanken und bringt den Ball dann exakt auf den Kopf von Terodde, der ohne Probleme den Ball versenkt.

  • 75. Minute: TOOOR VfB - 3:0
    Damit sollte wohl alles klar sein: Maxim tanzt zwei Gegner aus und hält dann ganz scharf drauf. Männel ist noch mit der Hand dran, aber der Schuss ist zu hart.

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #VFBAUE im Liveticker

Top-Tweet