Nürnberg - Der VfB Stuttgart hat auf dem Weg zurück in die Bundesliga erneut seine Comeback-Qualitäten unter Beweis gestellt. Die Schwaben gewannen beim 1. FC Nürnberg nach einem 0:2-Rückstand noch 3:2 (0:2) und liegen damit weiter klar auf Aufstiegskurs.

>>> Hol dir jetzt die offizielle App der Bundesliga!

Das Spiel in Kürze

Hanno Behrens (25.) und Cedric Teuchert (33.) schossen vor 44.089 Zuschauern das 2:0 des Clubs heraus. Torjäger Simon Terodde (47., Foulelfmeter) verkürzte mit seinem 21. Saisontreffer für die Gäste. Lukas Mühl hatte zuvor Terodde im Strafraum zu Fall gebracht. Daniel Ginczek (50.) gelang der 2:2-Ausgleich, ehe Florian Klein (90.+1) in der Nachspielzeit das VfB-Comeback krönte.

Der Tabellenführer aus Schwaben feierte damit seinen vierten Sieg in Serie. Die Verfolger Hannover 96 und Eintracht Braunschweig können mit Siegen am Sonntag nachlegen, den Rückstand aber höchstens auf drei Punkte verkürzen.

>>> Alle Infos zu #FCNVFB im Matchcenter

© imago / Zink

Die Highlights im Spielfilm

  • 25. Minute: TOOOR - Der FCN ist vorne
    Hanno Behnrens bringt den Club in Front. Links an der Mittellinie gibt Schiri Dankert nach einem Zweikampf Freistoß für die Franken. Die führen gleich aus und können so kontern. Behrens hat den Ball, hätte zwei Anspielstationen, haut stattdessen aber gleich aus 22 Metern drauf - und trifft flach Links unten ins Eck zum 1:0.
  • 28. Minute: Riesenchance
    Wieder erobern die Franken den Ball im Mittelfeld, gleich spielt Ondrej Petrak steil auf Edgar Salli. Benjamin Pavard verschätzt sich, kommt nicht hin, plötzlich ist Salli frei vor Mitch Langerak. Der Kameruner will den VfB-Keeper tunneln, aber der hat die Hosenträger zu.
  • 33. Minute: TOOOR - Teuchert erhöht
    Nürnberg legt nach und macht das 2:0. Maxim verliert vor dem Nürnberger Strafraum den Ball. Den schnappt sich Cedric Teuchert - und dann marschiert der Youngster ab, geht allein über das gesamte Feld. Niemand greift Teuchert an, auch Baumgartl geht nicht hin. Da haut Teuchert aus 22 Metern drauf und trifft Links oben.
  • 47. Minute: Elfmeter
    Stuttgart kriegt einen Strafstoß. Langer Ball in den Strafraum, da springt Lukas Mühl Simon Terodde in den Rücken. Schiri Dankert zeigt gleich auf den Punkt.
  • 47. Minute: TOOOR - Der Anschlusstreffer
    Simon Terodde tritt selbst zum Elfer an - und nagelt das Ding links oben unter die Latte. 1:2.
  • 50. Minute: Der Ausgleich
    Unglaublich, nur fünf Minuten nach dem Seitenwechsel steht es 2:2. Ecke für den VfB von Links, getreten von Maxim. Der Ball kommt an die Fünferlinie - und da steigt Daniel Ginczek deutlich höher als Patrick Kammerbauer und köpft unhaltbar ein.
  • 90+1. Minute: TOOOR - das 3:2 für den VfB
    Der VfB dreht das Spiel in der letzten Minute. Kaminski mit der langen Flanke von Links. Ginczek köpft von der Torlinie zurück, Terodde spielt gleich an den Fünfer weiter - und da steht Florian Klein und haut das Leder flach unten Links ins Eck.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Tweet