Karlsruhe - Mirko Slomka hat seiner alten Liebe Hannover 96 ein Bein gestellt und mit dem Karlsruher SC im Abstiegskampf der 2. Bundesliga neue Hoffnung geschöpft. Fünf Tage nach der 0:5-Pleite beim Rivalen FC St. Pauli bezwang der KSC den Aufstiegsanwärter am 23. Spieltag hochverdient mit 2:0 (1:0).

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Während der KSC zumindest vorläufig auf den Abstiegsrelegationsplatz kletterte, droht 96 am Ende des Spieltags der Sturz von einem direkten Aufstiegsplatz auf Rang vier. Stefan Mugosa (10.) und Dimitris Diamantakos (70./Foulelfmeter) schossen den KSC nach zuletzt drei Niederlagen in Folge zum wichtigen Sieg.

KSC-Coach Slomka hatte die Platzherren gegen seinen Ex-Klub, den er 2011 und 2012 in die Europa League geführt hatte, extrem aggressiv einstellt. Der KSC attackierte die Gäste vor 15.441 Zuschauern früh und wurde für den großen Aufwand belohnt. Nach einem Fehler vom Florian Hübner, dem der Ball unter dem Fuß durchrutschte, hatte Mugosa freie Bahn zum Tor von Philipp Tschauner und umspielte den Hannover-Schlussmann cool.

Bundesliga-Absteiger Hannover enttäuschte auch in der Folge und wurde lange nur vom starken Tschauner im Spiel gehalten. Chancenlos war der Keeper allerdings in der 70. Minute, als Diamantakos per Strafstoß alles klar machte. Verteidiger Miiko Albornoz hatte zuvor den eingewechselten Erwin Hoffer im Strafraum zu Fall gebracht.

>>> Alle Infos zu #KSCH96 im Matchcenter

© imago / Sportfoto Rudel

Die Highlights im Spielfilm

  • 10. Minute: TOOOR für Karlsruhe!
    Böser Fehler von Hübner, dem der Ball im Mittelfeld unter dem Fuß durchrutscht. Mugosa kann plötzlich alleine auf Tschauner zulaufen, geht am Torwart vorbei und netzt zur Führung für die Gastgeber ein.

  • 12. Minute: Fast das 2:0
    Karlsruhe mit der dicken Chance, die Führung auszubauen. Heber von rechts über die Abwehr und Diamantakos steht vor Tschauner. Der 96-Keeper kann den Schuss des Stürmers aber abwehren.

  • 33. Minute: Gefahr im Strafraum
    Nach einer Ecke ist 96 plötzlich nah am Ausgleich. Anton köpft aufs lange Eck, Orlishausen klatscht ab, Harnik spielt den Ball noch einmal in die Mitte, aber da steht kein Mitspieler. Bader klärt.

  • 42. Minute: Chance für Harnik
    Beste Chance der Gäste! Schmiedebach schickt Harnik steil. Der Stürmer scheitert aus kurzer Distanz an Orlishausen.

  • 43. Minute: Wieder Mugosa
    Und auf der anderen Seite hat Mugosa die dicke Chance, sein zweites Tor zu machen. Schmiedebach kann sich aber so ebn noch mit einer Grätsche in seinen Schuss werfen.

  • 70. Minute: TOOOR für Karlsruhe!
    Hoffer geht im Zweikampf mit Albornoz zu Boden, es gibt Elfmeter. Diamantakos verwandelt souverän unten rechts ins Eck, Tschauner springt nach links. Jetzt wird es ganz schwer für Hannover.

  • 75. Minute: Vorbei
    Harnik hat nach Verlängerung von Karaman die Chance auf den Anschlusstreffer, aber das war schwer aus dieser Position und er trifft nur das Außennetz.

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Tweet