Würzburg - Die Würzburger Kickers haben den erhofften Befreiungsschlag in der 2. Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach kam im Frankenduell gegen die SpVgg. Greuther Fürth trotz deutlicher Überlegenheit nur zu einem 1:1 (0:0) und ist damit seit fünf Spielen ohne Sieg. Die Kleeblätter dagegen sind seit nunmehr vier Begegnungen ungeschlagen und holten dabei acht Punkte.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Bis zur 52. Minute hatten die Gäste aus Fürth noch nicht auf das Würzburger Tor geschossen, trotzdem stand es 1:1. Nach der Führung der Kickers in der 47. Minute durch Tobias Schröck folgte fünf Minuten später der Schreck. Eine Faustabwehr von Torhüter Robert Wulnikowski prallte gegen den Rücken von Mitspieler Junior Diaz und von dort zurück ins Tor der Kickers.

Dabei beteiligte sich das Team von Trainer Janos Radoki kaum am Spiel. So entwickelte sich eine mäßige Partie, in der ein Pfostenschuss des seit Wochen glücklosen Würzburger Torjägers Elia Soriano in der achten Minute der einzige Höhepunkt war.

Nach dem Wechsel wurde es nicht besser. Würzburg bemühte sich, Fürth konnte oder wollte nicht. Nach den beiden Treffern zu Beginn der zweiten Halbzeit plätscherte die Begegnung vor 10.251 Zuschauern dahin.

>>> Alle Infos zu #FWKSGF im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

7. Minute: Soriano trifft den Balken
Nach Kurzweg-Zuspiel von der linken Seite kommt der Würzburger Stürmer halblinks im gegnerischen Strafraum zum Abschluss, trifft aber aus sieben Metern mit dem linken Fuß nur an den kurzen Pfosten. Knapp!

47. Minute: TOOOR für die Kickers - 1:0
Von rechts flankt der eingewechselte Rama an den langen Pfosten, die etwas zu hohe Hereingabe bringt Kurzweg per Volley in die Mitte - dort lauert Schröck und schießt aus kurzer Distanz ein. Würzburg geht in Führung!

52. Minute: TOOOR fürs Kleeblatt - 1:1
Aus dem linken Halbfeld schlägt Zulj einen Freistoß vors Tor. Wulnikowski will das Leder aus dem Strafraum boxen, trifft aber seinen Kollegen Diaz - von dem landet der Ball im eigenen Netz.

Top-Tweet