Aue - Dynamo Dresden hat in der 2. Bundesliga die Spitzengruppe wieder in Sichtweite. Der achtmalige DDR-Meister gewann das Sachsenderby beim FC Erzgebirge Aue überraschend deutlich mit 4:1 (4:0) und schob sich mit 34 Punkten auf Rang fünf vor.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Die Tore für Dynamo erzielten Jannik Müller (16.), Niklas Kreuzer (21.) und Stefan Kutschke (39./45.+2). Für Aue traf Dimitrij Nazarow (60.) per Foulelfmeter. Durch den neunten Saisonsieg nahmen die Dresdner erfolgreich Revanche für das 0:3 im Hinspiel.

Vor 10.000 Zuschauern in der ausverkauften Stadionbaustelle schlugen die Gäste nach gut einer Viertelstunde erstmals zu. Aues Keeper Martin Männel konnte den Ball nach einem Kopfball von Kutschke nur vor die Füße von Jannik Müller klatschen, und der frühere Kölner erzielte aus kurzer Distanz seinen ersten Saisontreffer.

Fünf Minuten später waren die Schwarz-Gelben wieder zur Stelle. Nach einem Zuspiel von Andreas Lambertz schloss Kreuzer zum 2:0 ein. Noch vor der Pause sorgte Kutschke mit seinen Saisontreffern Nummer acht und neun für klare Verhältnisse. 

Aue gab sich im zweiten Durchgang nicht auf und kam durch einen verwandelten Foulelfmeter von Nazarow zum Anschlusstreffer. Bereits in der Vorwoche hatte Nazarow beim 1:1 in Braunschweig per Strafstoß getroffen. In der 70. Minute traf Mario Kvesic den Pfosten.

>>> Alle Infos zu #AUESGD im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 16. Minute: TOOOR für Dynamo - Müller nach Ecke
    Von der rechten Seite schlägt Kreuzer einen Eckball ins Zentrum, dort kommt Kutschke aus sechs Metern wuchtig zum Kopfball - den Versuch kann Männel im Tor des FC Erzgebirge noch abwehren, aus kurzer Distanz verwertet Jannik Müller den Abpraller aber und sorgt für die Dresdner Führung!

  • 21. Minute: TOOOR für Dresden - Kreuzer macht's
    Aue verliert das Leder in der eigenen Vorwärtsbewegung, Lambertz schickt seinen Teamkollegen auf halbrechts - Kreuzer zieht aus 14 Metern ab und netzt zum 2:0 ein.

  • 31. Minute: Riesenchance für die Gäste
    Nach einer Eckballkombination und einer anschließenden flachen Hereingabe von der linken Außenbahn taucht Modica vier Meter vor dem Tor auf und kommt zum Abschluss - Männel pariert.

  • 39. Minute: TOOOR für die SGD - Ecke und Kutschke
    Von der linken Seite flankt Heise ins Zentrum, erneut steigt sein Stürmer am höchsten und nickt aus fünf Metern mit viel Kraft ins lange Eck ein. Drei-Tore-Vorsprung für Dynamo!

  • 45+2. Minute: TOOOR für Dynamo - Kutschke!
    Von der rechten Seite bringt Stefaniak einen Eckball in die Mitte, aus acht Metern köpft der Dresdner Stürmer erneut aufs lange Eck - und erneut ist das Leder drin!

  • 54. Minute: Dicke Gelegenheit für Adler
    Der Eingewechselte kommt nach einem Nazarov-Freistoß aus dem linken Halbfeld aus wenigen Metern zum Kopfball - haarscharf drüber.

  • 60. Minute: TOOOR für Aue - Nazarov verwandelt
    Der Erzgebirgler schießt das Leder per Elfmeter links ins Eck.

  • 71. Minute: Kvesic an den Pfosten!
    Der eingewechselte Offensivmann der Erzgebirgler sorgt vorne für viel Wirbel. Aus neun Metern und spitzem Winkel kann er von halblinks draufhalten, tut das mit voller Wucht - trifft aber halbhoch ans Aluminium.

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Tweet