Sandhausen - Der SV Sandhausen setzt seine Erfolgsserie fort. Die Kurpfälzer gewannen eine Woche nach dem souveränen 3:0 bei Fortuna Düsseldorf mit 2:0 (0:0) gegen den FC Erzgebirge Aue auch das zweite Rückrundenspiel und verbesserten sich nach ihrem fünften Spiel in Serie ohne Niederlage in der Tabelle der 2. Bundesliga auf den fünften Platz.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Ein Eigentor von Christian Tiffert (50.) leitete die erste Niederlage der Sachsen im neuen Jahr ein, ehe Andrew Wooten in der 75. Minute mit seinem neunten Saisontor für die Entscheidung sorgte. Aue, das Team des früheren SVS-Trainers Pavel Dotschew, verharrt weiter auf dem vorletzten Platz, der auf direktem Weg zurück in die Drittklassigkeit führen würde.

4783 Zuschauer erlebten einen ereignislosen ersten Durchgang, in dem lediglich Denis Linsmayer für die Hausherren einen Torschuss verbuchte. Fünf Minuten nach der Pause unterlief dann Tiffert sein Missgeschick, als er nach einem Kopfball von Daniel Gordon den Ball mit dem Knie ins eigene Netz verlängerte. Drei Minuten später verpasste Lucas Höler bei einem Lattenschuss den zweiten Treffer der Sandhäuser, ehe Wooten im zweiten Abschnitt endgültig alles klar machte.

>>> Alle Infos zu #SVSAUE im Matchcenter

© imago / foto2press

Die Highlights im Spielfilm

  • 20. Minute: Satter Schuss
    Denis Linsmayer nimmt den Ball gut 25 Meter vor dem Tor an und haut dann mit Links gleich drauf. Ein strammer Schuss, doch ein wenig zu hoch.
  • 42. Minute: Köpke scheitert
    Aue kommt über Rechts. Das Leder wird zu Pascal Köpke am Elfmeterpunkt halbhoch gespielt. Der Goalgetter nimmt den Ball an, zieht gleich ab. Aber sein Gegenspieler bremst den Schuss. SVS-Keeper Marco Knaller hat damit kein Problem.
  • 50. Minute: TOOOR - Eigentor durch Tiffert
    Sandhausen geht in Führung! Und es ist eine Standardsituation, die zum 1:0 führt. Thomas Pledl schlägt eine Ecke von Links mit Rechts rein. Am Elferpunkt kommt Daniel Gordon zum Kopfball - er trifft Christian Tiffert am Oberschenkel und von da trudelt das Leder ins rechte untere Eck. Unhaltbar für Aue-Keeper Martin Männel.
  • 53. Minute: Latte!
    Und Sandhausen legt gleich nach. Konter über Links. Jose Pierre Vunguidica flankt in die Mitte. Etwa in Höhe des langen Pfostens nimmt Lucas Höler den Ball volley. Der setzt auf und knallt an die Unterkante der Latte. Pech für Sandhausen.
  • 73. Minute: Wooten vorbei
    Der nächste Konter der Gastgeber. Über Links geht Richard Sukuta-Pasu alleine ab, spielt dann in die Mitte zu Andrew Wooten. Der ist schneller als Sebastian Hertner, aber statt den Ball mitzunehmen, drückt er gleich aus 22 Metern mit dem rechten Innenrist ab - und verfehlt das Tor. Da war mehr drin.
  • 76. Minute: TOOOR - Wooten macht das 2:0
    Sandhausen erhöht. Wieder eine Balleroberung in der gegnerischen Hälfte. Thomas Pledl schickt Lucas Höler mit einem perfekten Flachpass in die Spitze. Höler legt quer - und Andrew Wooten muss nur noch ins leere Tor einschieben.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Tweet