Berlin - Der 1. FC Union Berlin ist zum Rückrundenauftakt knapp einer bitteren Niederlage entgangen. Gegen den Tabellenelften VfL Bochum siegte das Team von Trainer Jens Keller nach 0:1-Rückstand mit 2:1 (0:1). Rückkehrer Sebastian Polter (67.) und Steven Skrzybski (80.) drehten die Partie, nachdem Tim Hoogland (40.) die Gäste im ersten Durchgang in Führung gebracht hatte. Durch den Sieg rückt Union mit 31 Punkten vorerst auf dem vierten Rang vor.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Vor 19.130 Zuschauern an der Alten Försterei taten die Berliner zunächst mehr für die Partie, ohne jedoch gefährlich zu werden. Die Gäste dagegen kamen vermehrt durch Konter zu Gelegenheiten. Einen Schuss von Angreifer Peniel Mlapa (14.) konnte der Unions Schlussmann Jakob Busk nur mit Mühe entschärfen. Beim Gegentor durch Hoogland befanden sich die Gastgeber wegen einer Verletzung von Verteidiger Kristian Pedersen zwischenzeitlich in Unterzahl.

Im zweiten Durchgang erhöhte Union das Tempo und drückte Bochum in die eigene Hälfte. Beim Ausgleich durch Polter, der in der Winterpause vom englischen Zweitligisten Queens Park Rangers nach Berlin gewechselt war, rutschte Abwehrspieler Felix Bastians unglücklich weg und entließ den Stürmer ins Duell mit Torwart Manuel Riemann, das dieser verlor. Auch bei Skrzybskis Treffer sah die Bochumer Hintermannschaft nicht gut aus.

>>> Alle Infos zu #FCUBOC im Matchcenter

© gettyimages / Stuart Franklin

Die Highlights im Spielfilm

  • 14. Minute: Busk pariert gegen Mlapa
    Im Gegenzug fast die Führung für die Gäste: Peniel Mlapa tankt sich gegen Pedersen und Puncec durch, kommt danach im Strafraum zum Schuss. Jakob Busk ist hellwach und pariert glänzend.

  • 40. Minute: TOOOR FÜR BOCHUM!
    Die numerische Überlegenheit aufgrund Pedersens Behandlungspause nutzen die Gäste zur Führung: Alexander Merkel bedient auf links Marco Stiepermann. Dessen Flanke findet am langen Pfosten Tim Hoogland, der den Ball mit dem Kopf Richtung Tor bringt. Parensen fälscht unhaltbar für Busk ab - 1:0 Bochum!

  • 41. Minute: Hedlund fast mit dem Gegenschlag
    Union Berlin hat fast im Gegenzug die direkte Chance zum Ausgleich: Christopher Trimmel kann von rechts unbedrängt flanken, Simon Hedlund rauscht heran und köpft aus zwölf Metern deutlich über das Tor. Da war mehr drin!

  • 67. Minute: TOOOOR FÜR UNION!
    Da ist der überfällige Ausgleich - und niemand anderes als Sebastian Polter erzielt ihn. Bei einem langen Ball rutscht Bastians weg und macht den Weg für den Rückkehrer frei. Der Union-Stürmer umkurvt Riemann und schiebt ins leere Tor ein. 1:1 - alles wieder offen!

  • 80. Minute: TOOOR FÜR BERLIN!
    Union dreht die Partie zu seinen Gunsten: Einen langen Ball kann der VfL nicht klären, Riemann kriegt den Ball nicht aus der Gefahrenzone gefaustet. Blitzschnell schalten die "Eisernen" und setzen Steven Skrzybski in Szene. Der stärkste Berliner krönt seine Leistung mit einem Schlenzer von der Strafraumkante ins Tor. 2:1 Union!

  • 85. Minute: Redondo verpasst die Entscheidung
    Das hätte das 3:1 sein müssen: Kenny Redondo taucht allein vor Riemann auf, doch der Joker überlegt zu lange. Felix Bastians spritzt dazwischen und kann im letzten Moment noch klären.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet