Nürnberg - Dynamo Dresden hat Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen aufgenommen und dem 1. FC Nürnberg den Start in die Rückrunde der 2. Bundesliga gründlich verdorben. Die Sachsen siegten nach einer cleveren und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung bei lange enttäuschenden Franken mit 2:1 (1:0). Das erste Spiel ohne den zu Schalke 04 abgewanderten Torjäger Guido Burgstaller war für den Club offensiv wie defensiv überwiegend noch nicht überzeugend.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Die Schwarz-Gelben liegen damit nur noch zwei Zähler hinter dem Aufstiegsrelegationsplatz drei, während Nürnberg im grauen Mittelfeld rangiert. Für den Dresdner Erfolg war vor 35.984 Zuschauern Erich Berko maßgeblich verantwortlich.

Der Flügelstürmer bereitete den Führungstreffer von Winter-Neuzugang Philip Heise (31.) vor und erhöhte nur 15 Sekunden nach Beginn der zweiten Halbzeit mit seinem ersten Saisontor auf 2:0. Lucas Mühl (71.) gelang lediglich der Anschlusstreffer. Es war dadurch das 39. Spiel in Folge, in dem der Club mindestens ein Tor erzielte - Rekord.

>>> Alle Infos zu #FCNSGD im Matchcenter

© imago / Eibner

Die Highlights im Spielfilm

  • 25. Minute - Kutschke fehlen Zentimeter
    Erste wirklich gefährliche Aktion der Gäste. Andreas Lambertz wird im Strafraum freigespielt und passt den Ball quer in die Mitte, wo Stürmer Stefan Kutschke versucht an den Ball zu kommen, doch dem Dresdener fehlen wenige Zentimeter. Das war knapp.

  • 31. Minute - TOOOOR FÜR DRESDEN!
    Erstes Spiel, erstes Tor: Philip Heise, der aus Stuttgart gekommen ist, steht am langen Pfosten goldrichtig und muss den Ball nur noch über die Linie bringen. Erich Berko hatte sich zuvor an der Torauslinie der Nürnberger gut durchgesetzt und den Ball dann mustergültig zu Heise gepasst.

  • 46. Minute - TOOOOR FÜR DRESDEN!
    Blitzstart für Dresden: Erstes Saisontor für Erich Berko. Direkt nach dem Anpfiff schlagen die Dresdener einen langen Ball nach vorne, den Lambertz auf Berko verlängert, der sich im Strafraum dreht und abzieht. Die Nürnberger Verteidiger sehen bei dieser Aktion sehr alt aus.

  • 63. Minute - Matavz drüber
    Der gerade eben erst eingewechselte Teuchert ist sofort im Spiel und leitet einen Ball per Hacke weiter auf Matavz, der direkt abzieht. Der Ball geht knapp neben das Tor. Eine gute Aktion der Nürnberger, die nochmal Auftrieb geben könnte.

  • 77. Minute - Tolle Aktion
    Kempe zieht aus knapp 18 Metern volley ab und zwingt Schwäbe zu einer Glanztat. Tolle Aktionen von beiden Beteiligten. Der Ausgleich liegt jetzt in der Luft.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet