Hannover - Hannover 96 hat die angestrebte Herbstmeisterschaft in der 2. Bundesliga verpasst. Trotz überlegener Spielweise kamen die Niedersachsen gegen den SV Sandhausen über ein torloses Unentschieden nicht hinaus und mussten damit ausgerechnet dem Erzrivalen Eintracht Braunschweig diesen inoffiziellen Titel überlassen.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Vor 27.500 Zuschauern agierten die in Bestbesetzung angetretenen Norddeutschen in der Offensive häufig zu überhastet. Die Gäste hingegen fuhren immer wieder zielstrebige Konter. In der 37. Minute hätte Torjäger Andrew Wooten seine Mannschaft durchaus in Führung bringen können, drosch den Ball aber am linken Torpfosten vorbei.

Der verdiente Siegtreffer für Hannover hätte in der 73. Minute fallen können, doch ein sehenswerter Fallrückzieher von Niclas Füllkrug verpasste knapp sein Ziel. Immerhin blieben die Platzherren auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen. Für die Mannschaft von Trainer Kena Korcak war es die dritte Auswärtspartie hintereinander ohne Niederlage. 

>>> Alle Infos zu #H96SVS im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 3. Minute: Vertändelt
    Hannover vergibt die erste Riesenchance. Ein schöner Pass in die Spitze. Da ist Martin Harnik durch, umkurvt Keeper Marco Knaller. Doch er wird zu weit nach Links abgedrängt, kann nicht ins schon leere Tor einschießen. Harnik muss zurückpassen. Da sind sich zwei Hannoveraner nicht einig, wer den Ball nehmen soll. Am Ende versucht es Kenan Karaman. Aber da stehen mehrere Gäste im Weg und schließlich hat Knaller das Leder sicher.

  • 20. Minute: Unglaublich
    Was für eine kuriose Szene. Ein Sandhäuser will den Ball rausschlagen, trifft aber einen Hannoveraner an der Strafraumlinie. Der Ball rollt Richtung Tor, Marco Knaller kommt raus und will ihn aufnehmen. Doch Daniel Gordon schlägt ihm das Leder vor den Händen weg - und genau zu Martin Harnik. Der Österreicher hat wieder das leere Tor vor sich, schießt. Aber Philipp Klingmann kann noch zur Ecke abfälschen.

  • 37. Minute: Das Riesending
    für Sandhausen. Lucas Höler setzt sich Rechts an der Grundlinie durch und flankt in die Mitte. Edgar Prib verlängert das Leder, so kommt es am langen Pfosten zu Andrew Wooten. Der zieht volley ab, schießt aber Links vorbei.

  • 37. Minute: Kosecki ganz frei
    Und gleich die nächste Großchance für die Gäste. Nach feinem Pass steht Jakub Kosecki plötzlich ganz frei vor dem Tor. Er schiebt den Ball Links an Philipp Tschauner vorbei. Doch der H96-Keeper kriegt den Fuß noch raus und lenkt das Leder am Pfosten vorbei.

  • 60. Minute: Glanztat Tschauner
    Sandhausen bleibt gefährlich. Ein langer Ball wird von Lucas Höler per Kopf verlängert, genau in den Lauf von Andrew Wooten. Der fackelt nicht lange und haut aus 20 Metern drauf. Ein satter Schuss, der Links unten gepasst hätte. Doch Philipp Tschauner ist unten und wehrt das Ding um den Pfosten.

  • 73. Minute: Akrobatisch!
    Eine tolle Einlage von Niclas Füllkrug - und auch noch brandgefährlich. Der Ball kommt an den Elfmeterpunkt. Da nimmt Füllkrug das Leder mit dem Rücken zum Tor stehend mit der Brust an, und macht daraus gleich einen Fallrückzieher - doch der Schuss geht vorbei.

  • 83. Minute: Knaller überragend
    Nächster Freistoß, von Edgar Prib an die Strafraumgrenze gezirkelt. Waldemar Anton köpft auf den langen Pfosten - aber Marco Knaller ist da und pariert. Glanztat!

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet