Köln - Der 1. FC Union Berlin lädt die SpVgg Greuther Fürth zum Duell. Die Eisernen können mit gutem Gefühl ins Aufeinandertreffen gehen: Die Köpenicker haben in dieser Spielzeit erst eine Partie zu Hause verloren, saisonübergreifend sogar nur einen der letzten 17 Vergleiche vor eigenem Publikum.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Union blieb nur in einem der letzten 17 Heimspiele ohne Torerfolg.

  • Mit 27 Punkten haben die Berliner deutlich mehr Zähler auf dem Konto als zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison (17).

  • Fürth musste gegen den 1. FC Union in nur einer der letzten 18 Begegnungen in der 2. Bundesliga eine Niederlage hinnehmen (ein 0:3 im August 2003). Von den letzten 13 Vergleichen verlor die SpVgg keinen, die letzten sechs gewann sie.

  • Das Kleeblatt unterlag in keiner der letzten neun Partien, in denen es mit 1:0 in Führung ging. Gleiches gilt für die Eisernen.

  • Stephan Fürstner wechselte im Sommer 2015 nach sechs Jahren in Mittelfranken nach Köpenick. Er bestritt 30 Bundesliga- und 134 Zweitliga-Einsätze für Greuther.