Braunschweig - Eintracht Braunschweig bleibt eine Heimmacht in der 2. Fußball-Bundesliga und ist zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht schlug Arminia Bielefeld am 16. Spieltag in einem turbulenten Spiel mit 3:2 (1:1) und überholte den VfB Stuttgart, der erst am Montag im Duell der Erstliga-Absteiger gegen Hannover 96 spielt. Für die Niedersachsen war es im neunten Saisonspiel im Eintracht-Stadion der achte Sieg.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Andreas Voglsammer brachte die Arminia schon früh in Führung (4.). Der Stürmer traf im Nachsetzen per Kopf - es war sein fünftes Tor in den vergangenen sechs Spielen. Für den Ausgleich zum 1:1 sorgte der Schwede Christoffer Nyman per Rechtsschuss (30.).

Nach dem Wechsel bewies Torjäger Dominick Kumbela seine Abschlussstärke und traf doppelt (55. und 76.). Mit seinem zweiten Tor sorgte der 32-Jährige für eine sofortige Antwort auf das 2:2 der tapfer kämpfenden Bielefelder durch Kapitän Fabian Klos (75.). In der 80. Minute hatte Sebastian Schuppan den erneuten Ausgleich auf dem Kopf, zielte aber knapp am Tor vorbei.

>>> Alle Infos zu #EBSDSC im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 4. Minute: Tor für die Arminia
    Klos bekommt den Ball in den Lauf geschippt, macht noch zwei Schritte im Strafraum und legt dann auf Voglsammer ab. Der Offensivmann netzt dann per Kopf zu 1:0-Führung für Arminia Bielefeld ein.

  • 30. Minute: Ausgleich!
    Kumbela sprint in einen Schuss rein, unterbricht so den Spielaufbau der Arminia. Der Ball kommt in die linke Strafraumhälfte zu Hernandez. Der zieht weiter rein, umspielt die Innenverteidiger - versucht es dann nicht selber, sondern spielt parallel auf Nyman. Der vollendet auf Höhe des rechten Pfostens per Vollspann. Und der Ball zappelt im Netz!

  • 55. Minute: Tor für die Eintracht!
    Klasse Tor von Kumbela! Auf Höhe des rechten Pfostens kommt der Ball zum Stürmer und der vollendet mit einem schönen Schuss ins obere Eck. Zuvor hatte es Nyman aus der Distanz versucht, Klos pariert diesen. Doch sein Klärversuch wird von einem eigenen Mann abgeblockt und so kommt Kumbela zu seiner Möglichkeit.

  • 75. Minute: Tor für Bielefeld
    Keeper Fejzic faustet den Ball weg, die Kugel landet aber nicht bei einem Mitspieler, sondern direkt beim Gegner!Über Umwege landet der Ball bei Klos und der zieht von Höhe des rechten Pfostens einfach ab und drin ist das Ding!

  • 76. Minute: Führung Braunschweig
    Und postwendend die Antwort! Es geht ganz schnell über Sauer auf der rechten Seite, der Pass kommt zu Khelifi, der zum Strafraum zieht. Dann der Parallelpass von ihm zentral vors Tor und da macht Kumbela das Bein ganz lang und schiebt mit der Schuhspitze ein.

Top-Tweet