Köln - Zum Duell der punktgleichen Verfolger empfängt Hannover 96 (Tabellendritter) den 1. FC Heidenheim (Vierter). Die Gäste stehen mit 25 Punkten nach 14 Spieltagen so gut da wie noch nie, der Absteiger aus Niedersachsen hat zuletzt vier Spiele in Folge nicht verloren. Beide wollen den Rückstand auf das Führungsduo aus Braunschweig und Stuttgart mit einem Sieg verkürzen.

  • Hannover und Heidenheim treffen erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander.

  • FCH-Coach Frank Schmidt traf als Spieler zweimal in der 2. Bundesliga auf Hannover, verlor beide Spiele mit Aachen (er schoss dabei immerhin ein Tor).

  • Marvin Bakalorz (am 23. April 2016 mit Paderborn, auswärts 1:1) und Sebastian Maier (am 23. September 2015 zum 1:0-Heimsieg St. Paulis) trafen in der 2. Bundesliga schon gegen die Heidenheimer.

  • Arne Feick stand einmal in der Bundesliga in der Startelf und kassierte da beim 0:1 von Cottbus gegen Hannover Gelb-Rot (am 2. Dezember 2006).