2. Bundesliga

Duell der Löwen: Braunschweig empfängt 1860

Köln - Die Vorzeichen sind klar. Wenn Eintracht Braunschweig am Sonntag zuhause auf 1860 München trifft, ist der Tabellenführer klarer Favorit. Vor heimischer Kulisse hat die Eintracht eine fast blütenreine Weste.

    Der Tabellenführer gewann nur eines der jüngsten vier Spiele (mit 1:0 am 23.10. gegen Fürth, 10. Spieltag).

    Die beiden Bundesliga-Gründungsmitglieder trafen am historisch ersten Spieltag der Bundesliga am 24. August 1963 aufeinander, im Stadion an der Grünwalder Straße gab es ein 1:1 (Tore: Rudi Brunnenmeier und Klaus Gerwien).

    1860 München hat in den jüngsten zehn Spielen nie zu null gespielt. Das letzte Spiel ohne Gegentor gab es beim 0:0 am 27.8. in Karlsruhe, am 3. Spieltag.

    Kein Team schoss mehr Tore als die Eintracht (24 Treffer).

    Auch 1860 ist in der Offensive gefährlich und schoss schon 17 Tore - mehr als zum vergleichbaren Zeitpunkt der vergangenen Saison (8).

    Braunschweig gewann sechs der sieben Heimspiele in dieser Sasion (nur gegen Hannover nicht, 2:2). Die letzte Heim-Niederlage war am 15.5.2016 gegen Düsseldorf (0:2, 34. Spieltag 2015/16).

    1860 München verlor die jüngsten drei Auswärtsspiele allesamt.

    Stefan Aigner erzielte in seinen letzten drei Spielen gegen Braunschweig jeweils ein Tor (2013/14 in der Bundesliga für Frankfurt sowie im Dezember 2011 in der 2. Bundesliga für die Löwen).