Köln - Die Vorzeichen sind klar. Wenn Eintracht Braunschweig am Sonntag zuhause auf 1860 München trifft, ist der Tabellenführer klarer Favorit. Vor heimischer Kulisse hat die Eintracht eine fast blütenreine Weste.

  • Der Tabellenführer gewann nur eines der jüngsten vier Spiele (mit 1:0 am 23.10. gegen Fürth, 10. Spieltag).

  • Die beiden Bundesliga-Gründungsmitglieder trafen am historisch ersten Spieltag der Bundesliga am 24. August 1963 aufeinander, im Stadion an der Grünwalder Straße gab es ein 1:1 (Tore: Rudi Brunnenmeier und Klaus Gerwien).

  • 1860 München hat in den jüngsten zehn Spielen nie zu null gespielt. Das letzte Spiel ohne Gegentor gab es beim 0:0 am 27.8. in Karlsruhe, am 3. Spieltag.

  • Kein Team schoss mehr Tore als die Eintracht (24 Treffer).

  • Auch 1860 ist in der Offensive gefährlich und schoss schon 17 Tore - mehr als zum vergleichbaren Zeitpunkt der vergangenen Saison (8).

  • Braunschweig gewann sechs der sieben Heimspiele in dieser Sasion (nur gegen Hannover nicht, 2:2). Die letzte Heim-Niederlage war am 15.5.2016 gegen Düsseldorf (0:2, 34. Spieltag 2015/16).

  • 1860 München verlor die jüngsten drei Auswärtsspiele allesamt.

  • Stefan Aigner erzielte in seinen letzten drei Spielen gegen Braunschweig jeweils ein Tor (2013/14 in der Bundesliga für Frankfurt sowie im Dezember 2011 in der 2. Bundesliga für die Löwen).