Sandhausen - Der SV Sandhausen untermauert seinen Status als heimstarke Mannschaft und besiegt den TSV 1860 München trotz Halbzeitrückstand mit 3:2 (2:1). Der SVS klettert damit auf Platz zehn.

>>> Jetzt die zweite Chance nutzen und bei der Herbstliga des offiziellen Fantasy Bundesliga Managers anmelden!

Das Spiel in Kürze

Nach 14,8 Sekunden brachte Julian Derstroff die Gastgeber mit einem Schuss aus spitzem Winkel in Führung. Den drittschnellsten Zweitliga-Treffer überhaupt glich Routinier Ivica Olic (12.) allerdings aus, Felix Uduokhai (43.) drehte die Partie zunächst sogar. In der zweiten Halbzeit trafen jedoch Daniel Gordon (64.) und Andrew Wooten (73.) noch für den SVS.

Auch nach der spektakulären Anfangsphase boten beide Teams jede Menge Unterhaltung, mit mutigem Offensivspiel wurde der Weg nach vorne gesucht.

>>> Alle Infos zu #SVSM60

Die Highlights im Spielfilm

  • 1. Minute: TOOOR für den SVS
    Die Gäste verlieren das Leder zu leicht im eigenen Spielaufbau, Julian Derstroff und Andrew Wooten spielen den Ball durch die Münchner Defensivreihe - Derstroff kommt schließlich halblinks aus etwa elf Metern zum Abschluss und haut das Spielgerät nach gerade einmal 14 Sekunden mit Wucht zentral ins 1860-Gehäuse - 1:0 für Sandhausen!

  • 12. Minute: TOOOR für 1860
    Nach einem missglückten Schussversuch von Romuald Lacazette landet der Ball links im Strafraum bei Routinier Ivica Olic, der aus sieben Metern ohne zu Zögern schießt. Marco Knaller ist noch dran, das Spielgerät landet trotzdem im Netz - 1:1 zwischen SVS und M60.

  • 43. Minute: TOOOR für die Münchner Löwen
    Von der rechten Seite flankt Michael Liendl einen Eckball in den Strafraum, am ersten Pfosten verlängert 1860-Kapitän Sascha Mölders per Kopf, am zweiten schießt der junge Abwehrmann Felix Uduokhai aus kurzer Distanz zur Führung und seinem ersten Saisontor ein - 2:1 für die Gäste.

  • 64. Minute: TOOOR für die Hausherren
    Thomas Pledl flankt einen Eckball von der rechten Seite in den Strafraum, Lucas Höler nimmt den Ball im Zentrum per Seitfallzieher direkt - auf der Linie klärt Münchens Maximilian Wittek am kurzen Pfosten nach vorne, den Ball verwertet SVS-Innenverteidiger Daniel Gordon aus wenigen Metern zum 2:2.

  • 73. Minute: TOOOR für Sandhausen
    Von halblinks flankt der eingewechselte Jose Pierre Vunguidica in den Strafraum. Kurz vorm Tor kommt Lucas Höler an den Ball, den Münchens Maximilian Wittek jedoch nach vorne klären kann - da steht aber Andrew Wooten, der aus 15 Metern links einschießt.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet