Düsseldorf - Aufsteiger Dynamo Dresden hält in der 2. Bundesliga Anschluss an die oberen Tabellenplätze! Durch einen nie gefährdeten und hochverdienten 3:0 (2:0)-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf sind die Sachsen nun Siebter, haben lediglich einen Punkt Rückstand auf den Relegationsrang.

>>> Jetzt die 2. Chance nutzen und bei der Herbstliga des offiziellen Bundesliga Fantasy Managers anmelden!

Das Spiel in Kürze

Düsseldorf wurde vom Anstoß weg eiskalt erwischt: Bereits nach 25 Sekunden zappelte der Ball das erste Mal im Netz, Niklas Hauptmann hatte zugeschlagen. Auch danach fand Fortuna nie richtig ins Spiel, war mit den offensiv verteidigenden und zielstrebig Richtung Tor spielenden Sachsen teils absolut überfordert.

Die strahlten mit fast jeder Aktion Gefahr aus und kamen durch ein Traumtor von Akaki Gogia (26.), der den Ball aus 18 Metern an den Innenpfosten und von dort ins Tor beförderte, zum 2:0. Auch nach der Pause blieb Dynamo am Drücker, erzielte wieder durch Gogia, nach toller Vorarbeit von Erich Berko und Hauptmann, das 3:0 (50.). Das Ergebnis hätte am Ende sogar noch höher ausfallen können, denn Berko traf vor der Pause auch noch einmal an die Latte.

>>> Alle Infos zu #F95SGD

Die Highlights im Spielfilm

  • 1. Minute: TOOOOOOR für Dresden! Hauptmann mit dem Blitztor!
    Wahnsinn! Der erste Angriff rollt vom Anstoß weg über die rechte Seite. Lumpi legt den Ball nach innen, Hartmann verlängert und Hauptmann nimmt die Kugel aus 16 Metern direkt, zimmert sie unten links rein. Gerade mal 25 Sekunden läuft das Spiel. Viel besser kannst Du nicht starten.

  • 13. Minute: GOGIAAAAA!
    Die riesengroße Chance zum 0:2! Die Ecke kommt kurz und Kreuzer bedient dann Gogia 17 Meter vor dem Tor. Der nimmt die Kugel direkt, hämmert sie auf den Kasten. Rensing reagiert herausragend auf der Linie und vereitelt so das Tor.

  • 26. Minute: TOOOOOOR für Dresden! Gogia!
    Unglaublich: Düsseldorf kommt gerade in Ansätzen besser ins Spiel, da macht Dresden das 2:0 - und wie! Lambertz spielt zu Gogia, der geht bis zum Strafraum, hat viel zu viel Platz, nimmt dann Maß und hämmert die Kugel aus 18 Metern an den linken Innenpfosten. Von dort springt der Ball ins Tor. Nichts zu halten für Rensing.

  • 27. Minute: LATTE!!!!
    Fast das 3:0! Dresden nimmt die Fortuna langsam aber sicher auseinander. Berko wird rechts im Strafraum freigespielt, dann aber vom herauseilenden Rensing unter Druck gesetzt. Macht dem Dresdner nicht, der mit seinem Schuss auf das rechte obere Eck zielt. Er trifft aber nur punktgenau das Lattenkreuz.

  • 50. Minute: TOOOOOOR für Dresden! Wieder Gogia!
    Es ist nicht zu fassen für die Fortuna! Nach der Pause waren sie wenige Minuten gut im Spiel, holen einen Eckball heraus - aus dem das 3:0 entsteht. Denn Hauptmann bekommt die Kugel, treibt sie über den halben Platz ohne angegriffen zu werden, legt dann zu Berko links raus, der in den Strafraum zieht und an den langen Pfosten legt. Dort wartet Gogia, der noch in Ruhe zwei Mann ausspielt und den Ball aus zwei Metern ins Tor drückt.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet