Nürnberg - Die Aufholjagd des 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga ist vorläufig beendet. Nach fünf Siegen aus den vorherigen sechs Spielen kamen die Franken am 13. Spieltag zuhause gegen Aufsteiger Würzburger Kickers nur zu einem 2:2 (1:0). Während die von Bernd Hollerbach trainierten Gäste mit 21 Punkten weiter in der Nähe der Aufstiegsplätze rangieren, steht der Club mit 19 Zählern im Tabellenmittelfeld.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden!

Das Spiel in Kürze

Zweitliga-Toptorjäger Guido Burgstaller schoss den FCN in der 45. Minute mit seinem elften Saisontor in Führung. Elia Soriano (54.) und David Pisot (56., Foulelfmeter) drehten binnen zwei Minuten die Partie vor 37.673 Zuschauern in Nürnberg. Erst in der 89. Minute glichen die Nürnberger durch Even Hovland aus. "Wir haben zehn Minuten geschlafen, das war zu viel", sagte Burgstaller bei Sky.

Am Ende einer von vielen Zweikämpfen geprägten ersten Hälfte setzte der Österreicher Burgstaller quasi mit dem Halbzeitpfiff das erste Highlight, als er sich durchtankte und aus spitzem Winkel zur Führung traf.

Nach dem Seitenwechsel gab der Club zunächst weiter den Ton an, doch Soriano mit einem trockenen Abschluss und wenig später Pisot nach einem Foul von Hovland am eingewechselten Valdet Rama schockten die Mannschaft von Alois Schwartz.

Kurz vor Schluss vergaben Burgstaller und Tobias Kempe eine Doppelchance zum Ausgleich für die Gastgeber (87.). Zwei Minuten später erzwang ausgerechnet Hovland das verdiente Remis.

>>> Alle Infos zu #FCNFWK im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 17. Minute: Der erste Schuss auf das Tor
    Daghfous versucht es einmal aus der Distanz, doch er trifft den Ball nicht voll und Thorsten Kirschbaum hat keinerlei Probleme den Ball aufzunehmen.

  • 21. Minute: Etwas unorthodox
    Kevin Möhwald schickt auf links Tim Leibold, der den Ball in die Mitte flankt, doch Burgstaller kommt nicht an den Ball, Sebastian Neumann ist schneller und klärt den Ball.

  • 34. Minute: Nicht Fisch, nicht Fleisch
    An der Seitenlinie vertändelt Junior Diaz den Ball gegen Guido Burgstaller, der will flanken oder auch schießen, der Ball streift weit am Gehäuse der Kickers vorbei. Der Österreicher in dieser Situation zu überhastet.

  • 45. Minute: Tooooor für Nürnberg. Jetzt doch das 1:0 und natürlich Guido Burgstaller, der sich im Strafraum gegen mehrere Spieler durchsetzt und im Grätschen aus spitzem Winkel die Führung erzielt. Keeper Robert Wulnikowski sieht bei dem Tor nicht gut aus.

  • 54. Minute: Tooooor für die Kickers!
    David Pisot schlägt einen langen Ball an die Strafraumgrenze. Der Ball landet bei Elia Soriano, der sich mit dem Rücken zum Tor dreht und schnell abschließt. Der Ball wird abgefälscht und landet unhaltbar für Kirschbaum im Tor.

  • 56. Minute: Tooooooor für Würzburg - 2:1!
    Wahnsinn! Die Kickers drehen innerhalb von zwei Minuten die Partie. David Pisot lässt Kirschbaum beim Strafstoß keine Chance und schiebt zum 2:1 ein.

  • 85. Minute: Riesenchance für Nürnberg
    Was für eine Möglichkeit! Burgstaller nimmt es mit zwei Gegenspielern auf und kommt trotzdem zum Abschluss, der Schuss des Österreichers wird abgefälscht und zischt an die Latte. Der mitgelaufene Tobias Kempe muss den Ball nur noch über die Linie drücken, doch Neumann wirft sich in den Schuss und klärt diese brenzlige Situation.

  • 89. Minute: TOOOOR für Nürnberg!!!
    Der Ausgleich für die Nürnberger. Einen Freistoß von Kevin Möhwald in den Strafraum der Gäste köpft völlig freistehend Even Hovland zum 2:2-Ausgleich ein. Verdient.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet