Karlsruhe - Der VfB Stuttgart hat im badisch-schwäbischen Derby gegen den Karlsruher SC auf dem Weg zurück in die Bundesliga einen wichtigen Sieg gelandet. Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf gewann verdient mit 3:1 (1:0) und verbesserte sich auf den zweiten Tabellenplatz der 2. Bundesliga.

Das Spiel in Kürze

Der Japaner Takuma Asano erzielte im ersten Pflichtspiel der beiden Kontrahenten seit 2009 bereits in der 10. Minute die Führung für den VfB. Simon Terodde gelang nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung per Kopf das 2:0 (46.). Moritz Stoppelkamp verwandelte nach Handspiel von Emiliano Insua einen Strafstoß (51.) sicher zum zwischenzeitlichen 1:2. Der in der 77. Minute eingewechselte Alexandru Maxim (86.) stellte den Endstand her. 

Karlsruhes Keeper Dirk Orlishausen verhinderte weitere Gegentreffer. Der KSC glich spielerische Defizite mit viel Einsatz aus. Doch auch die Stuttgarter kamen der Aufforderung ihres Kapitäns Christian Gentner, der in der 66. Minute nur die Latte traf, nach: "Wir brauchen elf Männer, die sich wehren."

>>> Alle Infos zu #KSCVFB

Die Highlights im Spielfilm

  • 10. Minute: TOOOR! Der VfB führt!
    Die Gäste nutzen ihre erste gute Möglichkeit zur Führung! Ein Freistoß von der rechten Seite segelt weit durch den KSC-Strafraum und landet bei Carlos Mane, der mit guter Übersicht direkt auf den im Rückraum freistehenden Takuma Asano ablegt. Der fackelt nicht lange, zieht mit links ab und versenkt den Ball rechts unten im Tor.

  • 18. Minute: Dicke Möglichkeit
    Gute Eckball-Variante des KSC, der viele Spieler im Fünfmeterraum platziert und damit dafür sorgt, dass Torhüter Mitchell Langerak mit der Hereingabe Probleme hat. Seine Faustabwehr landet am Elfmeterpunkt bei Hiroki Yamada, der den schwierigen Ball direkt nimmt, aber über das Tor schießt.

  • 25. Minute: Riesenchance!
    Wieder brennt es nach einem VfB-Freistoß im Karlsruher Strafraum lichterloh. Toni Sunjic kommt sechs Meter vor dem Tor völlig frei zum Kopfball, Dirk Orlishausen pariert glänzend, aber Sunjic kommt auch den Abpraller, den dann Florian Kamberi vor der Linie wegschlägt.

  • 46. Minute: TOOOR! Terodde trifft!
    Wahnsinn! Simon Terodde ist keine 60 Sekunden auf dem Platz, da schlägt er schon zu. Flanke von Emiliano Insua von der linken Seite, Terodde setzt sich im Strafraum im Kopfballduell durch und drückt den Ball zum 2:0 über die Linie. Der Jocker von Hannes Wolf sticht sofort!

  • 51. Minute: ELFMETER KSC!
    Enrico Valentini hat auf der rechten Seite Platz, flankt den Ball in den Strafraum, wo Emiliano Insua das Leder mit dem Arm abblockt. Schiedsrichter Stegemann zeigt auf den Elfmeterpunkt!

  • 51. Minute: TOOOR! Stoppelkamp verwandelt!
    Moritz Stoppelkamp lässt sich die Chance nicht nehmen, verlädt Mitchell Langerak und schießt den Ball links ins Tor. Der KSC ist wieder drin im Derby!

  • 65. Minute: LATTE!
    Fast das 3:1 für den VfB Stuttgart! Christian Gentner hat viel zu viel Platz und Zeit, nimmt Maß auf den rechten Winkel und zwingt Dirk Orlishausen zu einer Glanztat. Der Keeper lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte.

  • 86. Minute: TOOOR! 3:1 für Stuttgart!
    Und da ist der Konter, der hier die Entscheidung bringt! Fünf Stuttgarter rennen gegen drei Karlsruher an, Insua behält die Übersicht und flankt den Ball auf Alexandru Maxim, der noch einen Gegner aussteigen lässt und den Ball dann in die Maschen jagt.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet