Zusammenfassung

  • Union Berlin feiert den dritten Sieg in Folge

  • Sebastian Polter leitet den Sieg ein

  • Pech für den Jahn: Regensburg verschießt einen Elfmeter

Regensburg -Der 1. FC Union Berlin hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze in der 2. Bundesliga wieder hergestellt. Die Hauptstädter feierten mit dem 2:0 (1:0) beim SSV Jahn Regensburg den dritten Sieg hintereinander und kletterten vor dem abschließenden Montagsspiel, das die Verfolger Nürnberg und Darmstadt bestreiten, auf Relegationsplatz drei.

Das Spiel in Kürze

Sebastian Polter (21.) mit seinem sechsten Saisontreffer und Akaki Gogia (57.) sicherten den effektiveren Gästen in einer Begegnung auf Augenhöhe den Erfolg. Der starke Torwart Jakob Busk parierte 42 Sekunden vor Polters Führungstreffer einen Foulelfmeter von Regensburgs Lars Geipl (20.) - es war die Schlüsselszene der Partie.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Tippspiel

Zuvor hatte sich Kristian Pedersen gegen Jahn-Kapitän Marco Grüttner aufgestützt. Nach Busks Parade bekam Regensburg eine Ecke zugesprochen, aus der sich ein zunächst abgewehrter Konter entwickelte. Doch Berlin setzte nach: Marcel Hartel spielte Polter frei, der nur noch abstauben musste.

"Wir müssen uns bei unserem Torhüter bedanken, der gehaltene Elfmeter war ganz wichtig. Auch unsere Fans sind wie eine Eins hinter uns gestanden, das war große Klasse." Jens Keller, Trainer Union Berlin

In Hälfte zwei bäumte sich der Jahn noch einmal auf, Busk rückte in den Mittelpunkt. Auch nach Gogias Treffer, dem eine Abseitsstellung von Polter vorausgegangen war, gaben sich die Oberpfälzer nicht geschlagen. Der eingewechselte Joshua Mees traf den linken Pfosten (66.).

>>> Alle Infos zur Partie #REGFCU im Matchcenter

Sebastian Polter auf dem Weg zum Führungstreffer
Sebastian Polter auf dem Weg zum Führungstreffer
Akaki Gogia nimmt Maß für das entscheidende 2:0
Akaki Gogia nimmt Maß für das entscheidende 2:0 © imago / Matthias Koch