Zusammenfassung

  • Kampfstarke Lauterer knöpfen Lilien einen Punkt ab

  • SV Darmstadt mit vier Zählern aus zwei Spielen

  • Halfar und Kamavuaka treffen

Kaiserslautern - Absteiger Darmstadt 98 hat in der 2. Bundesliga erstmals Punkte gelassen und damit den möglichen Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Mannschaft von Trainer Torsten Frings kam am zweiten Spieltag beim 1. FC Kaiserslautern nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und liegt mit nun vier Punkten im Verfolgerfeld. FCK-Trainer Norbert Meier holte gegen seinen Ex-Klub immerhin den ersten Punkt der neuen Saison.

Das Spiel in Kürze

Kapitän Daniel Halfar (39.) hatte die sehr destruktiven Gastgeber in der ersten Halbzeit in Führung gebracht, Wilson Kamavuaka (72.) gelang der verdiente Ausgleich für Darmstadt.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Tippspiel

Vor 30.786 Zuschauern setzte Kaiserslautern von Beginn an auf seine Defensiv-Taktik und machte es dem Bundesliga-Absteiger damit schwer. Durch einen abgefälschten Schuss Halfars wurden die Roten Teufel in einem chancenarmen Spiel zunächst belohnt. In der zweiten Hälfte nahm der Druck der Gäste jedoch zu. Einen der wenigen zielstrebigen Angriffe schloss Kamavuaka nach einigem Durcheinander im Strafraum zum Ausgleich ab.

>>> Alle Infos zur Partie #FCKD98 im Matchcenter

"Kompliment an meine Mannschaft, die nach der Pause zurückgekommen ist und den verdienten Ausgleich erzielt hat." Torsten Frings, Trainer SV Darmstadt 98
© imago / Hübner
© imago / Jan Huebner
Für Darmstadt traf in der zweiten Halbzeit Kamavuka, für Lautern in Halbzeit eins Halfar
Für Darmstadt traf in der zweiten Halbzeit Kamavuka, für Lautern in Halbzeit eins Halfar © imago / Jan Huebner

Top-Tweet