Zusammenfassung

  • Heidenheim besiegt Aue im Nachholspiel des 1. Spieltags.

  • Maximilian Thiel und Marcel Titsch-Rivero treffen für den FCH.

  • Cebio Soukous Tor reicht den Gästen nicht.

Heidenheim - Der 1. FC Heidenheim 1846 hat sich dank einer starken Schlussphase 2:1 (1:1) im Nachholspiel gegen den FC Erzgebirge Aue durchgesetzt und damit nach dem 0:2 am vergangenen Wochenende in Braunschweig seinen ersten Saisonsieg gefeiert.

Das Spiel in Kürze

Zum Saisonstart vor anderthalb Wochen hatte ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel den beiden Teams nach nur zwölf Minuten einen Strich durch die Rechnung gemacht.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Tippspiel

Beim zweiten Versuch gelang Joker Marcel Titsch-Rivero sechs Minuten nach seiner Einwechslung in der 82. Minute der Siegtreffer für Heidenheim, das nach einer Gelb-Roten Karte für Dennis Kempe ab der 76. Minute in Überzahl agierte. Die Gastgeber waren in der 22. Minute durch Neuzugang Maximilian Thiel in Führung gegangen, ehe Cebio Soukou neun Minuten später für die Gäste ausglich.

SID

>>> Alle Infos zur Partie #FCHAUE im Matchcenter

Heidenheim setzt sich in einem umkämpften Duell durch.
Heidenheim setzt sich in einem umkämpften Duell durch.
Der Ausgleich durch Cebio Soukou reicht den Gästen nicht.
Der Ausgleich durch Cebio Soukou reicht den Gästen nicht.

Top-Tweet