Uwe Wolf bleibt beim TSV 1860 München bis zum Saisonende Cheftrainer.

"Sportdirektor Miki Stevic ist heute vor dem Training zu mir gekommen und hat mir mitgeteilt, dass ich bis Saisonende Cheftrainer bleibe", erklärte der 41-jährige Fußballlehreram Montag. "Für mich ist es eine große Ehre, Trainer von 1860 sein zu dürfen."

Glückwünsche von Marco Kurz

Als "Traumspiel" bezeichnete Wolf das furiose 5:1 gegen den FC St. Pauli. "Besser geht es kaum." Auch Marco Kurz freute sich mit seinem ehemaligen Weggefährten. "Marco hat mir gleich nach dem Spiel eine Glückwunsch-SMS geschrieben."

Für Wolf war der Sieg gegen die Kiezkicker der "erste Schritt in die richtige Richtung. Die Bäume wachsen nicht in den Himmel, deswegen werden wir sehr hart weiter arbeiten", so Wolfs Maxime.

Pflegetag bei den "Löwen

Am Dienstag legt die Mannschaft einen Wolfschen "Pflegetag" ein, mit jeweils zwei knackigen Trainingseinheiten geht es dann von Mittwoch bis Freitag an der Grünwalder Straße weiter. Schließlich will die Mannschaft am Sonntag beim FC Ingolstadt (14 Uhr) den nächsten Sieg nachlegen.