München - Trainer Reiner Maurer von 1860 München konnte am Mittwochnachmittag aufatmen. Musste er noch auf Dienstag auf sechs angeschlagene "Löwen" plus die beiden Langzeitverletzten Daniel Halfar (Schambeinentzündung) und Sandro Kaiser (Leisten-OP) verzichten, lichtete sich einen Tag später das Lazarett. Daniel Bierofka (Schmerzen an der Fußsohle), Arne Feick (Erkältung), und Necat Aygün (Adduktorenprobleme) schnürten allesamt wieder die Fußballschuhe.Necat

Collin Benjamin absolvierte nach seiner Angina eine Teileinheit mit dem Team. Im Anschluss daran schwang sich der 33-Jährige im Kraftraum aufs Radl, um die Beweglichkeit seines Knies zu verbessern. Der Defensiv-Allorunder hatte in der vergangenen Woche einen Schlag abbekommen und musste deshalb in Dresden aussetzen.

Djordje Rakic fieberfrei

Erst musste Djordje Rakic aufgrund seiner Knieverletzung aus Aue pausieren, dann legte den 26-Jährigen ein Virus-Infekt lahm. "Fieberfrei", hieß es aus der medizinischen Abteilung, die den Startschuss für den Stürmer gab, zumindest wieder die Laufschuhe zu schnüren.

Ein paar Runden drehte auch Stefan Aigner, den zuletzt muskuläre Probleme quälten. Die Nummer 15 der Löwen steigt voraussichtlich am Donnerstag ins Mannschaftstraining ein.