2. Bundesliga

1860: Hertner zurück, Bierofka weiter im Pech

München - Erstmals nach seinem Muskelfaserriss im Testspiel beim FC St. Gallen ist Sebastian Hertner vom TSV 1860 München wieder mit der Mannschaft auf dem Platz gestanden.

Vier Wochen Pause für Bierofka

"Wir passen auf ihn auf", scherzte Trainer Alexander Schmidt. Auch der 22-Jährige gab sich optimistisch, dass er am Freitagabend am Millerntor gegen den FC St. Pauli sein Debüt feiern kann. "Ich bin guter Dinge", sagte der Linksverteidiger.



Daniel Bierofka (Sehnenentzündung in der Fußsohle) muss indes etwa vier Wochen pausieren. Der Routinier bekam von der medizinischen Abteilung absolute Ruhe sowie reizlindernde und durchblutungsfördernde Maßnahmen verordnet. Eine Operation ist bei dem 34-Jährigen nicht notwendig, er wird konservativ behandelt.