Suleiman Abdullahi und Sebastian Nachreiner im Laufduell - © imago images / Matthias Koch
Suleiman Abdullahi und Sebastian Nachreiner im Laufduell - © imago images / Matthias Koch
2. Bundesliga

Intensives Duell zwischen Regensburg und Berlin endet 2:2

Berlin - Der 1. FC Union Berlin muss sich zum Auftakt des 29. Spieltages der 2. Bundesliga gegen den SSV Jahn Regensburg mit einem 2:2 (1:1) begnügen und bleibt im vierten Spiel in Folge ohne Sieg. Auf Relegationsplatz drei liegen die Köpenicker aber nach wie vor noch im Rennen.

Sebastian Andersson (12.) hatte mit seinem elften Saisontreffer den 1. FC Union Berlin planmäßig in Führung gebracht. Sargis Adamyan (16.) traf kurz darauf für die Bayern per Handelfmeter, den Florian Hübner verursacht hatte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Hamadi Al Ghaddioui (58.) gelang nach der Pause die erstmalige Führung für den SSV Jahn Regensburg, ehe der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Polter (83.) Union noch einen Punkt sicherte.

Sebastian Andersson drückt die Kugel zum 1:0 rein - imago images / Nordphoto

Den Berlinern merkte man nach zuvor drei Spielen ohne Sieg die Verunsicherung an. Auch die frühe Führung brachte keine Sicherheit. Nach dem Ausgleich vom Punkt war Regensburg tonangebend. Auch nach der Pause bestimmten die Gäste das Geschehen und gingen durch Al Ghaddioui zwangsläufig in Führung.

>>> Etwas verpasst? #FCUREG im Liveticker nachlesen

Vor 20.243 Zuschauern an der Alten Försterei vergab anschließend der eingewechselte Robert Zulj in der 71. Minute eine Gelegenheit für die Berliner zum Ausgleich, ehe Polter sein siebtes Saisontor glückte.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SID

Sargis Adamyan verwandelt den Elfmeter zum 1:1 für Jahn Regensburg - imago images / Matthias Koch